Sminno erhält Unterstützung durch zwei neue Partner

02.07.2019

Das Kasseler Start-up Sminno (Smart Innovation), Entwickler von Sprachsteuerungslösungen, hat die Beteiligung zwei neuer strategischer Investoren bekanntgegeben. Goodarz Mahbobi von der Bonner IT- und Managementberatung Axxessio und Professor Dr. Ulrich Tödtmann, Partner der Rittershaus Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft in Mannheim, unterstützen künftig das junge Unternehmen mit ihren Kompetenzen und Netzwerken.

»Wir freuen uns, mit der Axxessio GmbH in der IT-Branche einen starken Partner, der auf die Konzipierung und Umsetzung großer IT-Systeme und digitaler Transformationsprozesse spezialisiert ist, mit an Bord zu haben. Ferner freuen wir uns, Herrn Prof. Dr. Ulrich Tödtmann als zweiten neuen Gesellschafter gewonnen zu haben. Seine mehr als 25-jährige Erfahrung und Spezialisierung in der Beratung und Begleitung von weltweit agierenden mittelständischen Unternehmen bringen unseren Wachstumsfahrplan ganz entscheidend voran«, erklärt Khesrau Noorzaie, CEO von Sminno.
Sminno entwickelt innovative Assistenzsysteme für den mobilen Alltag mit Smartphone und bietet seit 2015 im Bereich Fahrrad eine Freisprecheinrichtung (Cesacruise) an. 2017 folgte die KI-Cockpit-Assistenzsoftware fürs Zweirad (Cruiseup). Aktuell sind die Gründer dabei, den sprachgesteuerten persönlichen Mobilitätsassistenten, der unabhängig vom Fahrzeug auf allen Smartphones für eine sichere, zielorientierte und vernetzte Mobilität sorgt, auf den Markt zu bringen.

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten