Specialized: Freiwilliger Rückruf wegen Steuerrohr-Klemme

15.01.2019
Diese Steuerrohr-Klemme ist anfällig für Spannungsrisse-Korrision.

Bikeanbieter Spezialized hat einen freiwilligen Rückruf bestimmter »Roubaix«-, »Ruby«-, »Diverge«- und »Sirrus«-Modelle eingeläutet. Grund: »Die Steuerrohr-Klemme kann gegebenenfalls anfällig für Spannungsriss-Korrision sein, was zu einem plötzlichen Verlust der Lenkung führen könnte«.

Besagter Rückruf ist bisher ausschließlich bei Specialized abzurufen. Die u.s.-amerikanische Regierungsstelle für Produktsicherheit CPSC kann derzeit nicht reagieren, weil sie auch vom zum Zeitpunkt dieses Schreibens und seit Dezember laufenden Regierungsstillstand (Shut-Down) in den USA betroffen ist. Somit gibt es auch keinerlei Informationen, ob es aufgrund des betroffenen Fehlers eventuell auch schon zu Unfällen bzw. etwaigen Verletzungen gekommen ist.
Wie auch immer: Kunden werden gebeten, die Nutzung der betroffenen Räder zu stoppen und sich umgehend mit dem nächstgelegenen autorisierten Specialized-Händler in Verbindung zu setzen. Der würde eine kostenlose Reparatur vornehmen. Anfragen zu diesem Rückruf werden von Specialized Rider Care ([email protected]) entgegen genommen.
Betroffen sind oben genannte Modelle, die »zwischen Herbst 2016 und 2018« verkauft wurden. Siehe dazu auch unten stehende Modellübersichts-Tabelle.  Der Rückruf selbst ist auch hier einzusehen.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Specialized

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten