Sport Import baut sein BMX-Portfolio Richtung Europa weiter aus

13.07.2022
Sport Import baut sein BMX-Portfolio Richtung Europa aus.

Der aus dem BMX-Sport kommende Großhändler und Importeur Sport Import GmbH hat sich die Vertriebsrechte weiterer BMX-Marken gesichert. Zusätzlich kommen für einige bereits bestehende Partner Vertriebsaufträge für weitere Länder in Europa hinzu.

Was 1982 als BMX-Shop in Berlin entstand, ist mittlerweile ein europäischer Großhandel für die Fahrradbranche. Nun werden diverse Neuzugänge an BMX Brands bekannt gegeben. Mit denen wollen die Edewechter ihre Aktivitäten auf europäischer Ebene ausweiten.
»Neu im Vertrieb sind die Teile-Marken Tempered, BSD und S&M Bikes. Mit FitBikeCo. ist zudem eine neue Marke für Parts und Bikes im Portfolio,« erklärt Sport Import Category Manager BMX Bodo Hellwig.
Für die australische BMX Company Tempered übernimmt Sport Import den gesamten EU-Vertrieb.
Für den britischen BMX-Teilehersteller BSD übernimmt Sport Import den Vertrieb für die Länder Bosnien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Island, Kroatien, Portugal, Rumänien, Schweden und Serbien.
Für die US-Marken FitBikeCo. und S&M verantwortet Sport Import ab sofort die Länder Bulgarien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Kroatien, Litauen, Luxemburg, Malta, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Tschechien.
Wie oben schon erwähnt, wird auch der BMX-Vertrieb bestehender Vertriebsmarken Richtung Europa ausgebaut. In diesem Zusammengang verweist der Großhändler auf Odyssey BMX (Parts), Sunday Bikes (Bikes und Parts), Fairdale (Bikes und Parts), Volume (Parts), Demolition (Parts) und ODI Grips. Die werden jetzt auch über Sport Import in weiteren europäischen Ländern angeboten.

Text: Jo Beckendorff/Sport Import

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten