Sport Import: BMX-Produktmanager erhält Auszeichnung

07.12.2018
Mit dem Freedombmx Awards ausgezeichnet: Bodo Hellwig (rechts).

Seit mehr als 20 Jahren kümmert sich Bodo Hellwig bei Sport Import um das Produktmanagement im Bereich BMX. Sein Gespür für hochwertige Marken und Qualität haben dazu beigetragen, dass die Edewechter mittlerweile mit Wethepeople, Odyssey, Sunday, Fiend, Demolition etc. ein stattliches Portfolio der besten BMX- Marken führt und europaweit vertreibt. Nun wurde Hellweg von der Freedombmx - dem größten BMX-Magazin Deutschlands – für sein langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Ende November wurden in Oldenburg die Freedombmx Awards verliehen. Der Award für sein Lebenswerk ging an Sport Imports BMX-Produktmanager Bodo Hellwig. Laut den Edewechtern ging sein Engagement schon immer darüber hinaus, die BMX-Szene mit dem besten Material zu versorgen. 2014 rief Bodo Hellwig die European BMX Trade Show (EBTS) ins Leben: zuerst eine reine Händlermesse, bei der man den lässigen Lebensstil der BMXer hautnah erleben konnte. 2017 waren erstmals auch Endverbraucher willkommen. Somit ist die EBTS bis heute eine der wichtigsten Treffpunkte der ganzen BMX-Szene.
Zudem hat Bodo Hellwig als Schnittstelle zwischen Vertrieb, Händlernetz und Kundenbedürfnissen eine einzigartige Position, die es ihm ermöglicht, die deutsche BMX-Szene aktiv mitzugestalten. Da lag es nur nahe, dass es irgendwann bei Sport Import auch eigene Bikes von SIBMX geben muss.
Seit 2017 gibt es zwei SIBMX-Einsteigermodelle, die BMX-Neulingen den Einstieg erleichtern sollen. Mit einer anf̈ängerfreundlichen Geometrie, günstigem Preis und besonders leichter Montage für die Händler soll die Hemmschwelle so niedrig wie möglich sein.
O-Ton zum Award für Bodo Hellwig aus Edewecht: »Wer die Geschichte von Sport Import kennt, der weiß, dass alles mit BMX-Bikes begonnen hat. Dementsprechend gratulieren wir Bodo zu seiner Auszeichnung! Auf die nächsten 20 Jahre.«

Text: Jo Beckendorff/Sport Import, Foto: Freedombmx

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten