Sram: “G8”-Serienproduktion startet durch

27.02.2013

Die Serienproduktion von Sram Corporation’s aktuellster Alltagsrad-Produktinnovation – die Achtgang-Nabenschaltung „G8“ist jetzt in der Taiwan-Fabrik des US-Anbieters in Dali durchgestartet...

Nach einer nur 22-monatigen Entwicklungsphase am Sram-Nabenschaltungs-Standort Schweinfurt sowie intensiven Tests gilt die „G8“ als eine perfekte Kombination von „German Engineering“ und taiwanesischen (Serien-)Produktions-Know-How. Dank Taiwan-Produktion ist man auch nah an den Fahrradproduzenten dran. Somit ist auch eine schnelle Vor-Ort-Lieferzeit an die OEM-Kundschaft gewährleistet.
Sram hatte 2010 bekannt gegeben, die komplette Nabenproduktion vom traditionellen deutschen Nabenproduktions-Standort Schweinfurt abzuziehen und nach Taiwan zu verlegen. Mit dieser Entscheidung endete eine seit 1895 in Schweinfurt ansässige (Fahrrad-)Freilauf- und -Naben-Produktionsgeschichte, die unter dem Namen Fichtel & Sachs einen weltweiten Siegeszug ankurbelte. Sram hatte das später darbende Sachs-Fahrradgeschäft 1997 übernommen.
Die Produktionsverlegung heißt allerdings nicht, daß Schweinfurt gänzlich aufgegeben wird. Ganz im Gegenteil: Der deutsche Standort wurde zum European Development and Training Center (EDTC) umgewandelt und dient seitdem sowohl als Service- und Technologiecenter aller Sram Produkte als auch als das Entwicklungszentrum für Neuheiten im Bereich der erweiteren – O-Ton Sram – “Urban Product Range”.
Die Achtgang-Nabe “G8” ist das erste in Deutschland entwickelte und mit einer Made-in-Taiwan-Serienproduktion Premiere feiernde Urban Bike-Produkt des Komponentenanbieters. Die “G8” wird auch mit der vor allem für den deutschen Markt so wichtigen Rücktrittsbremse angeboten. Die setzt auf die sogenannte “Smart Coasterbrake Technology” (SCT). Als weitere Option wird die “G8” auch mit einen Gates-Riemenantrieb präsentiert.
Die Nabe selbst wiegt laut Sram 2.188 Gramm. Zur Nabe wird auch ein dazu gehöriger “G8”-Schaltgriff angeboten. Überhaupt gibt das komplette Urban-Bike-Geschäft der US-Amerikaner jetzt unter dem ausgerufenen Motto “Smart Simplicity” so richtig Gas. Die beiden Schlagwörter stünden für “Smart – innovative solutions to complex problems“ und „Simplicity - elegant and easy to use products“. Und das alles mit „German Engineering“.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Sram
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten