SRAM in Schweinfurt bildet aus

06.05.2019
Steffen Fuchs (links) und Marcus Schneider (rechts) mit dem neuen Auszubildenden Dominik Wolf.

Beim amerikanischen Komponentenhersteller SRAM sieht man die Ausbildung auch als Grundlage für eine langjährige Beschäftigung. Viele Mitarbeiter bildet das Unternehmen selbst aus. Seit dem 1. April 2019 ist beim SRAM Dealer Service Direct (DSD) in Schweinfurth ein neuer Auszubildender auf dem Weg zum Zweiradmechatroniker (Fachrichtung Fahrradtechnik).

Zweieinhalb Ausbildungsjahre stehen Dominik Wolf bevor, in denen er verschiedene Abteilungen und die komplette SRAM-Produktrange (SRAM, Rockshox, Zipp, Quarq) kennenlernen wird. Neben dem Händler Service-Schwerpunkt DSD stehen Stationen wie Testlabor und Musterbau auf dem Programm sowie die Marketing-Abteilung, die er bei Events und Radsportrennen unterstützen wird.
»Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dominik einen engagierten, jungen Menschen gefunden haben, der mit seinen Radsport-Kompetenzen perfekt in unser Team passt«, meint Steffen Fuchs, Dealer Service Direct Germany Manager.
»Mit unserem umfassenden Ausbildungsangebot im DSD und in der Logistik-Abteilung setzen wir ein klares Zeichen in der Region: Wir nehmen das Thema Ausbildung ernst und stehen zu unserer Verantwortung für die Wirtschaftsregion Schweinfurt«, sagt Marcus Schneider, Geschäftsführer  SRAM Deutschland.

Foto: SRAM

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten