Sram: Ulrich Henz im Vorruhestand

02.11.2018
Ulrich Henz
Ulrich Henz.

Nach mehr als 47-jähriger Tätigkeit bei Sachs und Sram hat sich Ulrich Henz zum 1. November 2018 in den Vorruhestand verabschiedet.

Henz hatte 1971 mit einer Lehre als Maschinenschlosser bei Sachs in Schweinfurt begonnen. Anschließend war er dort bis 1990 in verschiedenen Positionen im Motorenbau tätig. Danach wechselte er in die Sachs-Fahrradsparte und arbeitete seit der Übernahme der Sachs-Fahrradsparte 1997 für Sram. Bekanntheit erwarb er sich durch leidenschaftliche Händlerschulungen und ein profundes Wissen über Getriebenaben.
Bernhard Johanni, Geschäftsführer Sram Deutschland: »Ulrich Henz hat die Firmen Sachs und Sram über 47 Jahre lang mit seiner Arbeit hervorragend vertreten und damit einen großen Beitrag zum Erfolg unseres Unternehmens geleistet. Dafür danken wir ihm und wünschen ihm alles Gute für den kommenden neuen Lebensabschnitt.«

vz/Foto: Sram

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten