Startet morgen durch: TCS Online 2021 - E-Bikes im Fokus

02.03.2021
Laut Taitra-Präsidentin Leonor Lin waren E-Bikes Taiwans größte treibende Fahrradexport-Wachstumskraft 2020.

In ihrer Eröffnungsrede auf der letztwöchigen Pre-Show Pressekonferenz zur morgen (3. März) durchstartenden reinen Online-Messe Taipei Cycle Show (TCS) Online 2021gab Taitra-Präsidentin Leonor F. M. Lin ein paar Fahrrad-Exportdaten 2020 bekannt. Diese sollten unterstreichen, welche Bedeutung mittlerweile das Thema E-Bike innerhalb Taiwans hochwertiger Fahrradproduktion für die Welt einnimmt.

Auch wenn das Produktionsland Taiwan im Vergleich erst spät auf den E-Bike-Boom aufgesprungen ist: sie haben mehr als aufgeholt (profitierten allerdings auch von dem einsetzenden Boom hochwertiger E-Mountainbikes). Laut Lin ist der Wert der exportierten E-Bike-Ware 2020 »fast so hoch ist wie der von Kompletträdern«.
Verglichen mit dem Vorjahr konnten die Fahrrad-Gesamtexporte 2020 mengenmäßig um 18 und wertmäßig um 14 Prozent wachsen. Darin enthalten: die Summe von 760.000 E-Bikes. Ihr Wert: 987 Millionen USD (816,63 Millionen Euro).
Die mengenmäßigen Top-Exportmärkte für E-Bikes waren im letzten Jahr die Niederlande (41,08 Prozent der Gesamtexporte), die USA (22,08 Prozent), Deutschland (6,17 Prozent) und Großbritannien (4,69 Prozent). Anmerkung des RadMarkts: wobei die Richtung Niederlande surrenden E-Bikes sicherlich nicht alle für den Heimatmarkt bestimmt sind, sondern aus den niederländischen Häfen heraus auch in andere EU-Länder rollten.
Generell werden E-Bikes auf der vom 3. bis 31. März rein virtuell laufenden TCS Online eine wichtige Rolle spielen. So soll diese Messe auch »die beste Networking-Plattform für Branchenprofis sein und alle 252 Aussteller näher an die globalen Käufer bringen«.
Der prozentuale Anteil internationaler Aussteller an der TCS Online 2021 beträgt laut Lin 24 Prozent. Diese würden aus 22 Ländern dieser Welt kommen.

Text: Jo Beckendorff/Taitra, Foto: Taitra

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten