Startup Reparadius: Suchportal für Fahrrad-Werkstätten

22.06.2020
Reparadius.de-Logo.

Einen besseren Zeitpunkt hätte sich Güney Yildirim eigentlich nicht aussuchen können: nach Beendigung der corona-bedingten Ladenschließungen kriegen Fahrrad-Fachhändler die Tür nicht mehr zu. Wollen Endverbraucher einen Werkstattservice, blättern Fachhändler in ihrem Kalender und verweisen auf vier Wochen oder längere Wartezeiten. Das Startup Reparadius UG (reparadius.de) will Radlern bei der Suche nach einer Fahrrad-Werkstatt in ihrer Nähe Hilfeleistung geben – und gleichzeitig Fahrrad-Händler Zeit für Terminabsprachen etc. ersparen. Schon jetzt umfasst Yildirims virtuelles Werkstatt-Verzeichnis Reparadius mehr als 1.000 Betriebe. Reparadius will aber mehr – und zwar nicht nur in den Metropolen dieses Landes Werkstatt-Hilfestellung leisten, sondern auch auf dem Land. Anders ausgedrückt: »Eine Ausweitung auf das gesamte Bundesgebiet ist in Vorbereitung.«

Die Idee zur Gründung eines Fahrrad-Werkstattportals kam Güney Yildirim auf eigenen Erfahrungen heraus: »Ich bin täglich mit meinem Pedelec unterwegs und als eine Reparatur fällig war, war es gar nicht so einfach, eine umliegende Werkstatt mit freien Terminen zu finden.«
Fakt sei, dass sich die Suche nach einer geeigneten Fahrradwerkstatt oft sehr schwierig gestalte - und sich dabei gleich mehrere Fragen auftürmen würden: »Wie lange ist die Wartezeit für einen Termin? Wie lange dauert die Reparatur? Gibt es einen Hol-, Bring- oder eventuell sogar einen Vor-Ort-Service? Stehen Leihräder zur Verfügung oder werden überhaupt Räder zur Reparatur angenommen, sofern diese nicht auch dort gekauft wurden? Das sind nur einige Fragen, die sich für Fahrradbesitzer bei notwendigen Reparaturen stellen.«
Guter Gesamtüberblick
Das Portal jungen www.reparadius.de bietet Fahrradbesitzern eine Übersicht über alle Dienstleistungen, die eine Werkstatt anbietet. Besonders hilfreich: Informationen über die aktuelle Auslastung von Werkstätten sowie die voraussichtliche Reparaturdauer werden ebenfalls genannt.
Dazu Yildirim: »In vielen Städten ist die Information zu den Wartezeiten für eine Terminvereinbarung der wichtigste Faktor. Die Auftragsannahme kann sehr unterschiedlich sein und reicht von ein paar Tagen bis zu mehreren Wochen.« Abgegebene Bewertungen würden Fahrradbesitzern ebenfalls bei der Auswahl der passenden Werkstatt helfen.
Natürlich ist die Angabe der Verfügbarkeit auch für die Werkstatt-Betreiber der Werkstätten nützlich: sie ersparen sich den telefonischen Zeitaufwand mit unnötigen Terminanfragen. Auf Reparadius können Werkstätten ihre Warte- und Reparaturzeiten gleich flexibel angeben. O-Ton Yildirim: »Dadurch werden Fahrradbesitzer erst die Werkstatt kontaktieren, wenn die Reparaturzeiten für sie in Ordnung sind. Gleichzeitig ist das Portal reparadius.de ein effizienter Vertriebskanal für die Fahrradwerkstätten.«
Eintragung für Werkstätten kostenlos
Wichtig für interessierte Fahrrad-Werkstätten zu wissen: der Eintrag mit den Basisdaten ist bei Reparadius kostenlos! Nur: wie finanziert dann Macher Yildirim sein Werkstatt-Potal?
Das läuft laut dem Freiberger (am Neckar – nördlich von Ludwigsburg) über sein Geschäftsmodell mit sogenannten Premiumeinträgen und Werbeschaltungen, die eine bessere Sichtbarkeit der Einträge auf dem Portal ermöglichen. »Die ersten Feedbacks und Reaktionen auf unser neues Portal sind sehr positiv", freut sich Yildirim.
Mehr dazu in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben sowie hier.

Text: Jo Beckendorff/Reparadius, Foto: Reparadius

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten