Stevens surrt mit cooler »Light Assist«-Commuter-Range los

02.08.2022
Neu: »E-Strada 6.3.4 FEQ« (links) und »E-Strada 7.3.4. FEQ«.

Mit drei neuen E-Urban Bikes rollt Fahrrad-Anbieter Stevens eigenen Angaben zufolge leicht mit hoher Performance unde viel Reichweite in die kommende Saison.

Für dieses Trio wurde eigens ein leichter neuer Rahmen konstruiert. Während das Modell »E-Strada 7.3.4. FEQ« auf den Mahle-Hinterrad-Nabenmotor »x35+« mit Pinion »C1.9.«-Getriebeschaltung, Gates Carbon-Riemen und leichtem 250 Watt-Akku (versteckt im schlanken Rahmen-Unterrohr) setzt, schaltet das ebenfalls mit dem 50 Newton-Meter Mahle-Motor »x35« ausgestattete Modell »E-Strada 6.3.4 FEQ« mit Shimanos 105er 2x11-Kettenschaltung. Anders als die beiden genannten Modelle setzt das Topmodell »E-Strada 8.3.4. FEQ« nicht auf einen Alu-, sondern Karbon-Rahmen. Dazu gesellt sich der Mahle Hinterrad-Nabenmotor »X20« mit 55 Newtonmeter sowie Shimanos »Ultegra«-Kettenschaltung.
Weiterer Hingucker aller E-Strada-Modelle: die Lightskin-Sattelstütze mit integriertem LED-Rücklicht. Die weitere Ausstattung (setzt ebenfalls auf hochwertige Markenprodukte. Hinweis: das »FEQ in den Modellnamen steht für »Fully Equipped« (= Tourenausstattung mit Schutzblechen, Gepäckträger und Beleuchtung).
www.stevensbikes.de

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten