Erst Popup-Appetizer, dann Storck-Store in Wertheim

28.10.2019
Soll im Frühjahr durchstarten: ein Storck Store in Wertheim.

Die nationale und internationale Monomarken-Storeausweitung von Storck Bicycle GmbH geht nach vollzogener Umstellung auf die proklamierte Vertriebsstrategie »Vertrieb 4.0« in die nächste Phase. Im Frühjahr 2020 will der Premium-Nischenanbieter einen weiteren Storck Store eröffnen – und zwar am Almosenberg in Wertheim. Ein Popup-Store startet bereits mit dem Verkauf vor Ort ab Ende November.

Am Almosenberg - in direkter Nachbarschaft zum wuseligen Outlet-Center Wertheim Village - wird der Spatenstich für den neuen Storck Store Wertheim erfolgen. Auf einer Grundstücks-Fläche von rund 2.500 Quadratmetern setzen die Idsteiner mit einem eleganten Neubau die neue Vertriebsstrategie »Vertrieb 4.0« - einer Kombination aus Online-Vertrieb und eigenen Stores - weiter konsequent um.
Firmengründer und -Geschäftsführer Markus Storck dankt der Gemeinde und dem Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez für die großartige Unterstützung bei der Planungs- und Genehmigungsphase: „Mit diesem attraktiven Neubau in Wertheim unterstreichen wir die konsequente Umsetzung unserer neuen Vertriebsstrategie, die sich als sehr erfolgreiche Lösung für unser Geschäft entwickelt hat. Der Storck Store Wertheim wird ein weiterer wegweisender Meilenstein auf dem Weg zu einem umfassenden und kundenorientierten Konzept in der Fahrradbranche sein.«
Im Untergeschoss entstehen auf zwei Ebenen eine etwa 290 Quadratmeter große Verkaufsfläche mit Kaffeebar und Werkstattbereich. Dazu gesellt sich im 140 Quadratmeter großen Obergeschoß laut Strock »unter anderem ein virtueller Trainingsbereich, eine Fläche für Radvermessung und Sitzpositionsanalyse sowie eine gemütliche Lounge«.
Die genaue Eröffnung vom Storck Store Wertheim ist für das Frühjahr 2020 geplant. Der genaue Termin wird frühzeitig bekannt gegeben. Ab Ende November startet allerdings schon in den Räumlichkeiten des zukünftigen Grundstücksnachbarn Sonnleitner Holzbauwerke (einem Baupartner des Storck Store-Projektes in Wertheim) der Verkauf der Storck-Produkte in einem Popup-Store
Zudem können Markus Storck und sein Team eigenen Angaben zufolge im Rahmen ihrer neuen Vertriebsstrategie »Vertrieb 4.0« erste Erfolge für sich verbuchen: »Mit einem Umsatzwachstum von rund 70 Prozent in 2019 vor allem im Geschäft der eigenen Stores und Studios verzeichnen wir einen großen Erfolg.« Mittlerweile ergänzen weltweit insgesamt 16 Storck Stores & Studios den Mitte 2018 gestarteten Online-Verkauf. Vier dieser Stores sind bislang in Deutschland ansässig (am Firmensitz in Idstein sowie in München, Düsseldorf und Heitersheim).
Mehr Informationen über eine weitere Storck Store-Eröffnung Ende November in Südostasien in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text: Jo Beckendorff/Storck Bicycle, Foto: Storck Bicycle
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten