Storck Bicycle will mit dritter Crowdinvesting-Kampagne wachsen

06.07.2022
 Storck Bicycle will mit dritter Crowdinvesting-Kampagne wachsen.

Kurz vor der Eurobike gibt der deutsche Premium-Bikeanbieter Storck Bicycle GmbH bekannt, eine weitere Crowdinvesting-Kampagne zu starten. Nach Abschluss zweier erfolgreicher Crowdinvesting-Projekte in den Jahren 2017 und 2018 ist dies nun die dritte Schwarminvestment-Kampagne der Idsteiner. Die bietet interessierten Anlegern die Möglichkeit, sich am Premium-Anbieter zu beteiligen. Der Startschuss der Investitionsphase fiel gestern (5. Juli) und läuft einen Monat lang bis einschließlich 3. August 2022.

Wie bei den beiden vorherigen Kampagnen auch holt sich Storck Bicycle wieder den Finanzexperten Finnest (der sich 2021 mit den größten Finanzierungsplattformen Invesdor und Kapilendo zur Invesdor Group zusammengeschlossen hat) zusammen. »Aufgrund der erfolgreichen Projekte in der Vergangenheit und des Wachstums von Storck betreut die Crowdfunding-Plattform auch dieses Mal die Kampagne«, heißt es aus Idstein.
Mit dem Crowdinvestment ermöglicht Storck Bicycle seinen Kunden, am Erfolg des Unternehmens und der Marke zu partizipieren. Das Investitionslimit ist bei einer Höhe von 1,5 Millionen gedeckelt und wird nach dem »first come, first served«-Prinzip ermöglicht.
»Aufgrund der stetig und stark steigenden Nachfrage nach unseren Fahrrädern und des hohen Auftragsbestands werden wir die Mittel der Crowd investieren, um unsere Produkte und Komponenten vorzufinanzieren. Damit können wir ein nachhaltiges und vorausschauendes Unternehmenswachstum sicherstellen«, verspricht Firmengründer und Geschäftsführer Markus Storck.
Somit können sich interessierte Anleger am Unternehmen »zu einem attraktiven Sachzins oder Geldzins« beteiligen. Angesprochen werden sowohl Fahrradenthusiasten als auch branchenfremde Investoren, die am stetigen Wachstum von Storck und der Fahrradbranche teilhaben möchten.
Was mit »Sachzins« genau gemeint ist, erklären die Idsteiner wie folgt: »Insbesondere der Sachzins richtet sich an Radsportler und Fans der Marke, da das Verzinsungsmodell Gutscheine anbietet, die einen Bonus zur klassischen Auszahlung anbieten. Der Gutscheinwert entspricht der Höhe des Zinses sowie einem 50 Prozent-Aufschlag dieses Wertes. Die Gutscheine sind auf das gesamte Storck-Sortiment einlösbar, womit die Anleger hochwertige High-end-Fahrräder wesentlich günstiger erwerben können.«
Alternativ erfolgt über das Geldzins-Modell eine klassische, monetäre Auszahlung.
Interessierte Anleger können nun Beträge ab 250 Euro investieren. Dabei erhalten sie pro Jahr eine Rendite von 6,5 Prozent. Die Laufzeit des Darlehens beträgt fünf Jahre. Die Tilgung erfolgt halbjährlich (erstmals nach Ablauf des ersten Jahres). Weitere Informationen sowie die Möglichkeit der Investition finden Sie unter diesem Link.

Text: Jo Beckendorff/Storck Bicycle, Foto: Storck Bicycle/Invesdor

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten