»Stromer Universe« zeigt die Neuheiten der Saison

09.10.2020
»Stromer Universe«: Viel Platz und stilvolles Ambiente für die Präsentationen der neuen Modelle von My Stromer.

Der Schweizer E-Bike-Spezialist My Stromer in Oberwangen hat - wie viele andere Fahrradhersteller in diesem Jahr auch - nach neuen Wegen gesucht, seine Neuheiten für das kommende Jahr den Händlern vorzustellen. Nach der Verschiebung der Eurobike auf Ende November hat der Schweizer Premium-Anbieter als Alternative das Event »Stromer Universe« entwickelt, das angesichts des nach eigenen Angaben rasch wachsenden Exportgeschäfts gleich an zwei Standorten über jeweils drei Tage stattfand. Handelspartner und Endverbraucher waren zuerst Ende August in der Event-Location «Chicago 1928» in Zürich-Oerlikon und eine Woche später im «Thor Central» in Genk, Belgien eingeladen, die neuen Modelle zu begutachten.

Für den Empfang der Gäste setzten die Schweizer bei beiden »Stromer Universe«-Events auf viel Platz und ein stilvolles Ambiente – alles natürlich unter Beachtung der aktuell geltenden Covid-19 Schutz- und Hygienevorgaben. Das My-Stromer-Team konnte nach eigenen Angaben sehr viele Handelspartner aus den Hauptmärkten empfangen. Der Public Day für die Endkunden habe in der Schweiz allerdings mit Dauerregen zu kämpfen gehabt und dadurch einen schweren Stand, doch in Belgien seien am Sonntag über 200 Endkunden angereist.
Die »Stromer Universe«-Besucher hatten natürlich auch Gelegenheit, die Neuheiten der kommenden Saison selbst auszuprobieren. Alle Modelle standen in verschiedenen Ausführungen für ausführliche Testfahrten zur Verfügung.

Highlight »ST2«

Als wichtigste Neuheit für 2021 stellt My Stromer das bereits im letzten Jahr avisierte neue ST2 vor. Dabei setzt der Hersteller statt auf eine konventionelle Kette erstmals auf einen mit Carbon verstärkten Zahnriemen von Gates, der als wartungsarm wie langlebig gilt, aber nur mit einem Getriebe statt einer Kettenschaltung funktioniert. Darum hat Stromer zusammen mit Sturmey Archer ein kompaktes Fünf-Gang-Getriebe entwickelt, das im »Cyro Drive IG«-Nabenmotor steckt und laut eigener Angabe eine Bandbreite von 243 Prozent bietet. Stromer empfiehlt das Modell für den Weg zur Arbeit – insbesondere in der ab November erhältlichen »Launch Edition« mit dem größten Akku mit 983 Wattstunden Kapazität (für bis zu 180 Kilometer Reichweite) und einer »Stromer Amsterdam«-Doppeltasche (je 15 Litern Volumen).
Weiterer Glanzpunkt für My Stromer ist das ST5 Limited Edition: Von der Reichweite über die Integration bis zur Konnektivität über die »Omni App« und Bluetooth setze dieses Modell Maßstäbe, heißt es. Optische Akzente setzen die verschliffenen Schweißnähte und die Sonderlackierung in Stealth Green mit den gelb lackierten Bremszangen. Hinzu kommen für mehr Fahrkomfort die USD-Federgabel und die gefederte Sattelstütze. Der Laptop findet vor Wind und Wetter geschützt in der »Stromer Bern«-Ledertasche Platz, die sich einfach am Gepäckträger oder mit dem abnehmbaren Gurt über die Schulter tragen lässt. Die Händler konnten dieses schnelle E-Bike am »Stromer Universe«-Event bestellen und erhielten es und in der folgenden Woche.
Ebenfalls neu vorgestellt wurde das neue ST5 - wie der Hersteller betont das erste Speed Pedelec mit integriertem ABS von Blubrake. Es soll ab Juni 2021 erhältlich sein. Wie bei der Limited Edition wird das Topmodell neu mit verschliffenen Schweißnähten mit einer edlen Glanzlackierung Granite Grey auf den Markt kommen.
Nachdem schon vor einem Jahr Reifen für Regen oder Winterwetter lanciert wurden und verschieden lange Vorbauten möglich waren, wurde bei Zubehör und verfügbaren Optionen nochmals nachgelegt. Jetzt werden bei allen Modellen eine Federgabel und/oder gefederte Sattelstütze als Optionen ab Werk angeboten.

Upgrade und Taschen

Eine Weiterentwicklung gibt es auch für das Einsteigerrad in die S-Klasse: Das ST1 mit Omni B (Bluetooth) lässt sich neu ebenfalls auf das Omni C upgraden (3G/Bluetooth unter anderem mit GPS-Lokalisierung, Smartlock, Statistiken und Over-the-air-Updates).
Zudem neu sind vier Varianten wasserabweisender oder -dichter Packtaschen: Die »Stromer Amsterdam-Panniertaschen« aus wasserabweisendem Material bieten das größte Volumen mit 2 mal 15 Liter. Dazu kommen praktische Innentaschen, eine Regenhülle und eine Racktime-Adapter. »Stromer Eindhoven« heißt die Tasche in der Einzelversion mit 15 Litern. Die »Stromer Antwerp«-Rolltop-Tasche hält Gepäck mit bis zu 20 Litern Volumen trocken. Exklusiver fährt man mit der » Stromer Bern«-Aktentasche aus edlem Leder (13 Liter) mit Tragriemen und -griff sowie Innen- und Laptoptasche am Gepäckträger vom Velo.

Präsentationen als Video-Clip

Stromer-Händler, die nicht an den Events teilnehmen konnten, haben auch jetzt noch die Möglichkeit, sich die Präsentationen der neuen Modelle anzusehen. Wegen der außerordentlichen Lage wurden die Vorstellungen in kurzen Clips aufgezeichnet. »Unsere Produktion und die Auslieferung unserer Produktneuheiten waren ursprünglich für die Einführung und Präsentation auf die Eurobike hin terminiert. Wegen der Verschiebung der Eurobike hat Stromer kurzfristig eine Lösung benötigt und als Alternative die »Stromer Universe«-Events in Zürich und Genk ins Leben gerufen«, erklärt Stromers VP Sales Global Tomi Viiala.
»Beide Veranstaltung waren ein großer Erfolg und wir konnten sehr viele Händler und Partner begrüßen. Beide Abendveranstaltungen waren sehr gut besucht. Überraschend war der Zulauf am Public-Day in Genk. Dafür, dass diese zwei Events so kurzfristig organisiert worden sind, sind wir mit der Premiere sehr zufrieden. Alle Stromer-Händler werden in der nächsten Woche eine Aufzeichnung der Präsentation erhalten, in welchen wir unsere Neuheiten präsentieren. Derzeit steht noch nicht fest, in welcher Form diese Events im Jahr 2021 stattfinden werden,« so Tomi Viiala.

Fotos: My Stromer

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten