Superbike8.de kann Fußballprofi als Investor für sich gewinnen

31.08.2022
Als Investor bei Super Bike8 eingestiegen: Fußballprofi Davie Selke.

Auf der diesjährigen Eurobike stellte sich der Online-Marktplatz für den Fahrrad-Fachhandel Super Bike8 GmbH erstmals einer größeren Fachhandels-Gemeinde vor. Hinter dem Start-up stehen zwei Branchenkenner, die nun auch einen Fußball-Profi als Investor für ihre Marktplatz-Idee gewinnen konnten.

Mit Hertha-Spieler Davie Selke wollen die Super Bike8-Macher den Bekanntheitsgrad ihres Marktplatzes bei ihren Kunden steigern. Gleichzeitig soll massiv in das Onlinemarketing und den Vertrieb investiert werden. Die Summe, mit der Selke bei dem in Herrenberg bei Stuttgart ansässigen Unternehmens eingestiegen ist, wird allerdings nicht kommuniziert.
Davie Selke selbst sagt, dass ihn »das Konzept, regionale Fachhändler zu unterstützen und dabei noch ein cooles Lifestyle-Produkt zu vermarkten«, ihn überzeugt hätten, zu investieren.
Der nach Neugründung erst im Juli 2022 zum Super Bike8-Geschäftsführer berufene Wilhelm Hanke freut sich indes, den Fußballprofi als Investor für den innovativen Marktplatz gewonnen zu haben.
Hanke war vorab nicht nur für die seit Ende 2020 zur E-Commerce-Plattform The Platform Group (TPG) gehörenden virtuellen Fahrradhändler-Plattform Bike-Angebot GmbH & Co. KG (alias Bike-Angebot.de) im Bereich Data und Marketing tätig, sondern betreibt auch noch den Herrenberger Laden E-Bike-Outletstore Hanke GmbH inklusive Online-Shop in Herrenberg.
Zweiter Branchenkenner hinter Super Bike8 ist Richard Hirschhuber. Der Österreicher hat sich einst als Mitbegründer des Kufsteiner E-Mobilitätsdienstleisters Greenstorm Mobility GmbH einen Namen gemacht. Seitdem er sich dort Ende 2020 aus dem aktiven Tagesgeschäft zurückgezogen hat, bastelt er als Investor an diversen (Mobilitäts-)Neuheiten wie zum Beispiel Super Tracker (kleinster GPS-Tracker) und Super Rent (leichte digitale Fahrzeug-Vermietung). Zudem ist er in den Aufbau des Fachhandels-Marktplatzes Super Bike8 »mit Fokus auf den deutschen und österreichischen Fahrrad- und E-Bike-Fachhandel« aktiv dabei.
Auf der letztjährigen Messe IAA Mobility in München präsentierte er bereits dem RadMarkt die Idee hinter Super Bike8, die jedem Fachhändler die passende Schnittstelle für die Einbindung seiner Artikel gewährleisten soll: »Mit wenigen Klicks können Händler über den B2B-Bereich ohne eigenes Warenwirtschafts-System ihre Artikel am Marktplatz einpflegen.« Bei der Marktplatz-Software greift das Unternehmen auf die neueste Version des VS Marketplace von Vieweger-Software.de zurück.
Seit dem diesjährigen Eurobike-Messeauftritt konnten laut Super Bike8-Angaben schon etliche Fachhändler für das junge Start-up gewonnen werden: »Es stehen bereits mehrere hundert Fahrräder und E-Bikes zum Verkauf«.
Um weitere Fachhändler für sich zu gewinnen, bieten die Super Bike8-Macher ihnen jetzt bis zum Jahresende die Möglichkeit, »einen dreimonatigen Testaccount zu bekommen, bei dem die Grundgebühren entfallen«. Zudem bietet man Webshops für den Fahrradhandel an, auf welchen der jeweilige Händler provisionsfrei verkaufen kann.
Mehr Info über www.superbike8.de.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Super Bike8.de

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten