Swapfiets liefert Fahrräder mit Carla Cargo aus

27.08.2020
Swapfiets nutzt für den Transport seiner Abo-Fahrräder in einigen Städten die elektrischen Lastenanhänger Carla.

Der für seine Fahrräder mit blauen Vorderreifen bekannte niederländische Abo-Anbieter Swapfiets ist für die Auslieferung seiner Abo-Fahrräder eine Kooperation mit der Carla Cargo Engineering eingegangen, dem 2018 gegründeten Entwickler und Hersteller des elektrischen Lastenanhängers Carla.

Damit will der Abo-Pionier seine Nachhaltigkeitsbilanz verbessern, denn konventionelle Transporter werden damit ersetzt. Sechs Carlas sind in Berlin, Köln, Bonn, Münster, Mainz und Hamburg im Einsatz. Für die Fahrradauslieferung per Fahrrad haben die Kenzinger Entwickler von Carla Cargo das Fahrradträger-Modul Billy Bike entwickelt, das vier Swapfiets auf die Ladefläche nimmt. »In Berlin liefert die Carla sechs Tage pro Woche aus und fährt pro Tag circa 45 Kilometer, heißt es von Swapfiets. Mit jedem Fahrradanhänger würde ein Auto ersetzt. Auch in London, Paris und Mailand soll der elektrische Lastenanhänger für schwere Lasten bis zu 150 Kilogramm demnächst für die Auslieferung per Fahrrad eingesetzt werden.

Mehr als umweltfreundlich

Für Swapfiets liegen die Vorteile für den Einsatz von Carla nicht nur beim Plus für die Umwelt, sondern bringt im Vergleich zum teuren Dieseltransporter auch erhebliche Einsparungen bei Anschaffungs- und laufenden Betriebskosten. Zudem sei Carla wendig und im Stadtbetrieb häufig schneller unterwegs. Der Lastenanhänger könne auch an jedes Fahrrad montiert werden.
Swapfiets nutzt für die Stromversorgung Wechselakkus von Greenpack, die bei Bedarf einfach getauscht werden können. Dank der Greenpack-Batterie haben die E-Lastenanhänger auch Anschluss an die innovativen Wechselstationen von Swobbee, dem europaweit ersten herstelleroffenen Akku-Lade- und Wechselsystem für Elektroleichtfahrzeuge, welches von Greenpack entwickelt wurde. Bei Swobbee mieten die Kunden die Batterie samt Strom und Service.
David Hansen, CMO von Carla Cargo sieht mit seinem Produkt »die effiziente Lösung der letzten Meile für Bikesharing, Fahrradverleiher, Fahrradvermieter und Fahrrad-Abo-Anbieter. Damit sei es so einfach wie noch nie, Fahrräder auszuliefern, defekte Räder einzusammeln und sie nach der Reparatur wieder zurückbringen.
Wenn es lokale Infrastruktur und Logistik erlauben, will Swapfiets laut Richard Burger, Gründer von Swapfiets, die E-Cargobikes zukünftig auch in anderen Städten nutzen. Tobias Breyer, CMO von Greenpack und Swobbee, fügt hinzu: »Wir freuen uns sehr, mit unseren standardisierten Wechselbatterien dazu beizutragen, dass Swapfiets künftig noch nachhaltiger und effizienter agieren kann. Im Zusammenspiel mit einer intelligenten Wechselinfrastruktur sind E-Cargobikes und E-Lastenanhänger die Zukunft der urbanen Logistik und die umweltschonende Lösung für viele verkehrsbedingte Probleme.«
Interessierte können sich die Fahrrad-Auslieferung in der Praxis in einem Video auf Youtube ansehen.
Fotos: Swapfiets


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten