Swapfiets: neben Fahrrad/E-Bike auch E-Step-Scooter - E-Motorroller folgen

07.07.2020
Erste E-Step- und bald auch E-Motor-Scooter im Angebot: Swapfiets.

Der aus den Niederlanden stammende 2014 gegründete Fahrrad-Abo-Anbieter Swapfiets (»die mit dem blauen Vorderreifen«) entwickelt sich laut eigenen Angaben »zu einer führenden Micro Mobility Membership-Marke«. Bis Jahresende will das seit 2018 auch in Deutschland in 30 Städten auftretende Unternehmen sein bisheriges Angebot auch in London, Mailand und Paris anbieten. In diesem Zusammenhang geben die Holländer auch bekannt, neben Fahrädern auch andere Elektrofahrzeuge in ihre Produktpalette aufzunehmen.

Laut dem zur Pon Bike Group (PBG) gehörenden Fahrrad-Abo-Pionier sind Fahrräder bis heute die wohl effizienteste, nachhaltigste und umweltfreundlichste Lösung im Mobilitätsmix. Um die Probleme des Nahverkehrs in Städten zu lösen, müsse der Schritt vom Automobil zu modernen, individuellen Transportlösungen so einfach wie möglich gestaltet werden. »Folgerichtig fokussiert sich Swapfiets weiterhin auf Fahrräder, reagiert jedoch gleichzeitig auf die zunehmende Nachfrage von Kommunen und Pendlern nach innovativen Elektrofahrzeugen, die den öffentlichen Nahverkehr mit flexiblen Transportlösungen für die erste und letzte Meile – zum Beispiel zwischen Wohnort oder Arbeitsplatz und S-Bahn-Station – verknüpfen, sowie schnellere, einfachere Verbindungen zwischen Stadtzentrum und Vorort ermöglichen«, heißt es aus der niederländischen Swapfiets-Zentrale.
Gegenwärtig testet Swapfiets in Berlin einen E-Motorroller. Neben dem vollständig überarbeiteten und neu designten Swapfiets E-Bikemodell »Power 7« e-Bike wird schrittweise zuerst ein zusammenklappbarer E-Tretroller (Modellname »e-Kick«) angeboten und dann – nach Test des E-Motorrollers »e-Scoot« - mit diesem nachgelegt. Beide neuen E-Zweiräder werden ebenfalls »im Rahmen eines monatlichen Abos, Reparaturen, Kennzeichen und Versicherung inklusive« angeboten. Mitglieder zahlen nur den monatlichen Abopreis.
Während der “e-Kick” bereits in verschiedenen Städten verfügbar ist, befindet sich der von Niu Technologies designte und hergestellte »e-Scoot« in einer in Berlin eingeschränkten Testphase.
Mehr unter https://swapfiets.de.

Text: Jo Beckendorff/Swapfiets, Foto: Swapfiets

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten