TCS 2020-Eilmeldung: Finale Entscheidung wohl erst am Dienstag

07.02.2020
TCS 2020.

Nachdem Taipei International Cycle Show- (TCS) Organisator Taitra Ende letzter Woche bekannt gegeben hatte, dass ihre für die vom 4. bis 7. März 2020 geplante Fahrrad-Messe wie geplant laufen wird, scheint man sich nach ersten Reaktionen internationaler Fachbesucher sowie auch heimischer Aussteller Ende dieser Woche nicht mehr ganz so sicher. Somit heißt es seit gestern (6. Februar) auf der TCS-Webseite kurz und knapp: »Aufgrund der Ausbreitung des neuen Coronavirus (2019-nCoV) bewerten wir alle Optionen für 2020 Taipei Cycle. Ein letzter Update wird am 7. Februar bekannt gegeben. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.«

Wie der RadMarkt heute (7. Februar) von verschiedenen Quellen aus Taiwan erfuhr, wird es allerdings zumindest heute doch noch keine finale Entscheidung geben. Fakt ist, dass es am kommenden Dienstag (10. Februar) eine Pressekonferenz geben soll. Nach dieser sollen weitere Details offiziell bekannt gegeben werden.
Fakt ist, dass die am Vortag der TCS 2020 (3. März) geplante Eröffnungszeremonie der neuen Firmenzentrale von Taiwans führenden Fahrradproduzenten Giant Group in Taichung bereits abgesagt wurde. Des Weiteren haben die beiden Taiwan-Produzenten Velo Enterprise Co., Ltd. und Wellgo Pedale Corporation ihre traditionelle Dinner-Party am Vorabend der Messe kurzfristig abgesagt. Auch hier wird der Coronavirus als ein zu großes Risiko angeführt.
Zudem haben Taiwan-Aussteller mitgekriegt, dass viele westliche Fachbesucher ihren diesjährigen TCS-Besuch aufgrund des Coronavirus vorzeitig abgesagt haben. Somit geriet Messeorganisator Taitra nicht nur von Übersee-Seite unter Druck, sondern auch mehr von heimischer Aussteller-Seite. Warum, so die Frage der Taiwan-Aussteller, sollten sie auf einer Messe ihre neuen Produkte präsentieren, wenn die Kunden bzw. Fachbesucher ausbleiben?
Somit verdichten sich die Zeichen, dass Taitra nach einigen weiteren Überlegungen auch zu dem Schluss kommen wird, die TCS 2020 nicht zu verschieben (diese Variante stand intern auch zu Diskussion), sondern komplett zu streichen. Genaueres wird man dann allerdings erst frühestens am kommenden Dienstag erfahren.

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten