Tier Mobility: dritte Übernahme 2021 Richtung Marktführerschaft

15.12.2021
Ab sofort auch in Italien vor Ort: Tier Mobility.

In diesem Jahr geht es Schlag auf Schlag: nachdem die Berliner E-Tretroller, E-Motorroller- und E-Bike-Sharinggröße Tier Mobility SE in diesem Jahr zuerst das ungarische Technologieunternehmen The Makery und Mitte November die Komplettübernahme des Leipziger Fahrrad- und E-Bike-Sharinganbieters Nextbike GmbH bekannt gab, wurde nun die Übernahme des italienischen E-Tretroller-Sharinganbieters Vento Mobility Srl – einer Tochtergesellschaft der Berliner Wind Mobility GmbH – eingetütet. Die Höhe des Kaufpreises und weitere finanzielle Details der Transaktion werden allerdings nicht bekannt gegeben.

Mit dieser Übernahme debütiert Tier Mobility in Italien. Dort stehen jetzt erstmals E-Tretroller von Tier in den Städten Bari und Palermo zur Verfügung. Weitere italienische Städte sollen in Kürze folgen.
Mit der diesjährig dritten Akquisition surrt Tier Mobility nicht nur in den 18. Ländermarkt, sondern entpuppt sich mehr als europäischer Marktführer für Mikromobilität. Insgesamt sind die Berliner jetzt in mehr als 165 Städten vor Ort – Tendenz steigend. Zudem wächst das Tier-Team mit der italienischen Niederlassung von Wind-Mobility auf insgesamt über 1.000 Mitarbeiter.
Wind Mobility ist seit Februar 2020 in Italien tätig – und hat sich dort für die Berliner zum größten europäischen Markt entwickelt. Insgesamt betreibt Wind mit Vento Mobility eine Flotte von 4.500 E-Tretrollern in elf italienischen Städten und Gemeinden.
Letztendlich der Hinweis, dass Wind Mobility einst sowohl mit einer stationslosen E-Tretroller-Mietflotte unter dem Namen Wind als auch einer stationslosen Fahrrad-Mietflotte unter dem Namen Byke durchgestartet war. Allerdings wurde Byke schon vor längeren Zeit zugunsten des gut laufenden Mikromobilitäts-Geschäfts von Wind aufgegeben.

Text: Jo Beckendorff/Tier Mobility, Foto: Tier Mobility
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten