Trek World 2019: Viele Neuheiten für 2020 - 2019 »best year ever«

07.08.2019
Tolles Ambiente auf der Trek World 2019.

Vom 17. Juli bis letzte Woche Mittwoch (1. August) hatte Trek Fahrrad GmbH – der in der Schweiz ansässige und für den deutschsprachigen Raum verantwortlichen Ableger von US-Bikeanbieter Trek Group – seine Händlerschaft zur bereits traditionellen Trek World nach Ulm geladen. Auf der mittlerweile elften Trek World (davon zum siebten Mal in Ulm) standen die neuesten 2020er-Produkte der Trek Group-Marken Bontrager, Diamant, Electra und Trek im Rampenlicht. Laut Anbieter schauten an den elf Tagen circa 1.000 Personen von in etwa 500 Fachhandels-Partnerbetrieben vorbei – und sorgten bei der Vororder für ein weiteres Wachstum.

Noch nie konnte Trek eignen Angaben zufolge so zahlreiche Neuheiten und Innovationen auf einmal präsentieren. Überraschend großen Erfolg hatten die neuen Carbon-E-Bikes von Diamant. Ein besonderes Messe-Highlight war natürlich auch der Besuch von Trek Group-Präsident und Firmen-Gründersohn John Burke.
Für die Trek World verlegt Trek Fahrrad GmbH jeweils die gesamte Firma inklusive Innendienst nach Ulm. Auf über 2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentiert der Anbieter über dreihundert Fahrräder von Trek, Diamant und Electra – nicht zu vergessen das Sortiment von Trek Groups Zubehörmarke Bontrager.
»Die Trek World ist weit mehr als eine Ordermesse, die Trek World ist eine aufwendig geplante Show, an der das Erlebnis und der Händler im Zentrum stehen«, heißt es aus der Schweizer Trek Fahrrad-Zentrale. So präsentierte Trek seine Endurobikes und E-Mountainbikes in einem Wald mit Vogelgezwitscher. Die »Project One«-Custom-Räder glänzten unter einer »Lichtershow«. Weitere Showelemente: ein Zeltplatz um das 135er-Kollektionsrad von Diamant, die Beach-Terrasse von Electra sowie zwei Sessellifte. Nicht zu vergessen die Testflotte mit circa 100 Fahrrädern.
Neben der Businessberatung »Win-the-Season« profitieren die angereisten Fachhändler auch von weiteren zahlreichen Service- Angeboten wie zum Beispiel »von Ascend (Warenwirtschaftssystem), EMS (Kooperationspartner für Weblösungen), diversen Präsentationen, einem Digital-Marketing-Helpdesk und mehr«.
So äußerte sich auch Urs Keller, der erstmals in seiner neuen Position als Geschäftsführer von Trek-DACH die Trek World erlebte: »Wir haben es einmal mehr geschafft, unsere Händler mit der Trek World zu überraschen. Die durchwegs positive Stimmung und die erfreulichen Ordereingänge, die wir während dieser zwei Wochen verzeichnen dürfen, sind die Bestätigung dafür, dass wir mit diesem Format - zusammen mit unseren Produkten und vielen Neuheiten aber auch mit unseren Dienstleistungen, die unsere Händler in ihrer Profitabilität unterstützen - auf dem richtigen Weg sind. Unsere Händler und Trek hatten das Best-Year-Ever und alle Zeichen deuten darauf hin, dass wir das 2019 noch toppen.«
Mehr zur wiederum gelungenen Trek World 2020 in Ulm in der RadMarkt-Ausgabe 9/2019.

Text: Jo Beckendorff/Trek Fahrrad GmbH, Fotos: Trek Fahrrad GmbH

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten