Trelock: Rundum sichtbar

14.07.2020
LS 600 I-Go Vector.

Sicht und Sicherheit sind die zentralen Themen des Münsteraner Herstellers Trelock. Dazu bietet er im Rahmen seiner neuen USB-Linie unter anderem die StVZO-zertifizierte Frontleuchte LS 600 I-Go Vector und die Rückleuchte LS 740 I-Go Rear, die für Sichtbarkeit von hinten und von der Seite sorgen.

Die Frontleuchte schafft mit 60 Lux 80 Meter Sichtweite und verfügt zudem noch über eine seitliche Beleuchtung. Drei Beleuchtungsstufen stehen zur Wahl, zusätzlich schaltbar ist der sogenannte Automatik-Modus, in dem ein Sensor die Intensität des Umgebungslichts misst und die Beleuchtungsstufe entsprechend selbständig anpasst.
Die Akkuleistung kommt insgesamt auf 15 Stunden; Übersicht über die minutengenaue Restleuchtdauer verschafft ein Display. Dank des mitgelieferten Halters ist die Montage ist einfach und werkzeugfrei zu erledigen. UVP 65,90 Euro.
Das passende Rücklicht LS 740 Vector Rear Signal wartet wahlweise mit einer kabellosen, sensorgestützten Bremslicht-Funktion auf (UVP 18,90/26,90 Euro). Beim Bremsvorgang wird eine zusätzliche LED zugeschaltet, die den nachfolgenden Verkehr warnt. Dabei soll das kleine, aber starke Rücklicht über 500 Meter weit im Verkehr zu sehen sein. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 10 Stunden angegeben.
Sowohl Front- als auch Rückleuchte sind per mitgeliefertem USB-Kabel aufladbar.
Hinweis für Handelspartner: Für die Präsentation der USB-Linie bietet Trelock ein Display, das sich auch auf Tego- oder Slatwall-Systemen problemlos befestigen lässt.
www.trelock.de
Fotos: Trelock

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten