Trial-Mentor Joachim Will gestorben

22.01.2013

In der Nacht vom 22. auf den 23. Dezember 2012 ist der Spartenleiter und Teamchef für Fahrradtrial Joachim Will gestorben. Der hessische Landesfachwart und mehrjährige BDR-Koordinator für Trial wurde nur 50 Jahre alt...

Der gelernte Drucker begann seine sportliche Karriere als 11-jähriger mit einem Trialmotorrad. Als 19-Jähriger wechselte er dann zum Fahrradtrial und baute als Übungsleiter und Trainer eine Kinder- und Jugendgruppe im MSC Melsungen auf. Er betrieb sowohl mit dem Motorrad (Trial, Enduro und Moto Cross) als auch mit dem Fahrrad (Trial, Cross-Country, Downhill) sämtliche Offroad-Disziplinen bis in die internationalen Wettkampfklassen. 1993 wurde Joachim Will als Fachwart Trial in den Vorstand des Hessischen Radfahrerverbandes berufen, war Mitglied der ARGE Nord Trial und gehörte seit 1995 der Trialkommision des Bund Deutscher Radfahrer an. Dann gründete er seine Agentur Bikes in Motion und betrieb ein eigenes Trial-Team, das allein in den letzten zwei Jahren 19 internationale UCI-Medaillen gewann. Außerdem bestritt er viele Trialshows auf Publikumsmessen, beispielsweise auf der Fahrrad Essen in Kooperation mit dem RadClub Deutschland.
In Zusammenarbeit mit dem RadClub Deutschland initiierte Will außerdem das Bike Camp im Melsungen, bei dem Jugendliche Mountainbiken und Trialfahren spielerisch erlernen. Diese Camps sollten 2013 erstmals durchgeführt werden, und das konnte immerhin sichergestellt werden.
Wie der deutsche Trialsport insgesamt den Verlust Wills verkraftet, wird man abwarten müssen. In der Szene hofft man, dass andere in seine Fußstapfen treten werden.
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten