Übernahme folgt Rebranding: Aus Nextbike wird Nextbike by Tier

21.09.2022
Der Übernahme folgt Rebranding: Aus Nextbike wird Nextbike by Tier.

Nachdem die Berliner E-Tretroller, E-Motorroller- und E-Bike-Sharinggröße Tier Mobility Mitte November 2021 den Leipziger Fahrrad- und E-Bike-Sharinganbieter Nextbike GmbH übernommen hat, wachsen beide Unternehmen jetzt noch mehr zusammen: Nach einer ersten gemeinsamen Marketingkampagne cruist die Marke Nextbike jetzt unter dem Namen »Nextbike by Tier«.

Somit folgt nach der erfolgreichen Übernahme das Rebranding. Seit Mitte Juli werden die Fahrzeuge in zunächst zwölf deutschen Städten sukzessive umgestaltet. Heißt, dass die Räder nicht nur einen neuen Namen erhalten, sondern neben ihrer gewohnten Farbe Blau auch noch das bekannte Türkis von Tier verpasst bekommen (siehe Bild). Außerdem werden die Nextbike by Tier-Webseite, die App und die Social-Media-Kanäle im neuen Design der Marke erstrahlen. Beide Unternehmen gehen damit einen weiteren Schritt in eine erfolgversprechende gemeinsame Zukunft der Shared Mobility, heißt es aus Leipzig und Berlin. 
»Wir sind stolz, mit dem Rebranding der Flotte jetzt auch auf der Straße  zu zeigen, dass Tier und Nextbike zusammengehören«, erklärt Nextbike-CEO Sebastian Popp, »wir bündeln fortlaufend Synergien und lernen täglich voneinander, auch hinsichtlich unserer hohen Serviceansprüche. In Wien haben wir zum Beispiel gerade unsere erste gemeinsame Werkstatt für die Fuhrparkpflege der Tier-Scooter vor Ort und des von Nextbike betriebenen WienMobil Rads bezogen.«
Durch den Zusammenschluss der beiden Mikromobilitäts-Anbieter entstand laut Anbieter »die weltweit erste wirklich multimodale Plattform der Branche«. Zusammen bieten Tier und Nextbike mehr als 250.000 Fahrzeuge in über 400 Städten an.

Text: Jo Beckendorff/Nextbike, Foto: Nextbike

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten