Weitere Übernahme: Pierer Industrie schluckt Syntace-Mehrheit

14.09.2022
Pierer Industrie AG schluckt Syntace-Mehrheit.

Die Spatzen pfiffen es schon eine ganze Weile vom Dach – jetzt wurde offiziell Vollzug gemeldet: Pierer Industrie AG hat eine nicht näher genannte Mehrheit an dem renommierten deutschen Fahrradkomponenten-Experten Syntace GmbH (www.syntace.com) übernommen. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

»Die Innovationskraft von Syntace und seinem sachkundigen, technischen Personal ist eine ideale Ergänzung für die Pierer-Gruppe, in der Technologie- und Know-how-Transfer zwischen den unterschiedlichen Unternehmen einen wesentlichen Erfolgsfaktor darstellt«, heißt es in einer gestern veröffentlichten Mitteilung.
Das Syntace-Portfolio bietet ein breites Spektrum von mehrfach prämierten Laufrädern über Naben, Lenkern und Sattelstützen bis hin zu Pedalen. Alle durchweg hochwertigen Produkte, die Syntace-Gründer und -Chef Jo Klieber und sein Team den internationalen Fahrradmarkt entwickeln und fertigen, stehen für höchste Qualität, leichtes Gewicht und optimalen Nutzen beim Endkunden.
Zu dem Komponentenanbieter aus Tacherting (etwa 20 Kilometer nördlich vom Chiemsee bzw. 20 Kilometer westlich der Grenze zur Pierer-Heimat Österreich) gehört übrigens auch die hochwertige MTB-Nischenmarke Liteville (www.liteville.com). In der sieht Pierer Industrie AG »eine Ergänzung für die letztes Jahr akquirierte Funbike GmbH«. In einem ersten Schritt wird der österreichische Großhändler und Importeur aus Hallein den Liteville-Vertrieb in seiner Heimat übernehmen.
Während die Fahrrad- und E-Bike-Marken (Felt Bicycles, GasGas Bicycles, Husqvarna E-Bicycles, R Raymon) der Pierer-Gruppe zusammen mit deren Vertriebsgesellschaft  Pierer E-Bikes GmbH unter dem letztens neu geschaffenen Dach KTM AG rollen, gehört der heimische Großhändler und Importeur Funbike zusammen mit dem heimischen Fachhändler Bikes&Wheels sowie der erst im Juli geschluckten Mehrheit an dem skandinavischen E-Cargobike-Anbieter Johansson unter das Dach der neu kreierten Pierer Radbeteiligungs GmbH.
Unter welches Dach die große Mutter Pierer Industrie die Syntace-Mehrheit innerhalb ihrer neuen Konzernstruktur packen wird, wurde bis dato nicht kommuniziert. Branchenkenner vermuten, dass der deutsche Highend-Komponentenanbieter von der Pierer Radbeteiligungs-Dach willkommen geheißen wird.
Apropos neue Konzernstruktur (siehe unten): diese wurde bereits im August vorgestellt. Sie ist nach den in der jüngsten Vergangenheit rege getätigten Übernahmen seitens Pierer Industrie AG im Zweirad-Sektor aktualisiert bzw. neu aufgestellt worden.

Text: Jo Beckendorff, Graphik: Pierer Industrie AG

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten