Umfrage bescheinigt Rose Bikes besten Kundenservice

13.11.2019
Rose Bikes gewinnt den Titel als kundenorientiertester Fahrrad-Onlinehändler.

Bei einer Umfrage zur Suche nach Deutschlands kundenorientiertestem Unternehmen, durchgeführt von den Marktforschern von Statista im Auftrag des Axel-Springer-Blattes Testbild (Ausgabe 4/2019), hat Rose Bikes in der Kategorie Fahrradonlinehändler am besten abgeschnitten. Auch branchenübergreifend konnte der Fahrradhersteller und -Versender aus Bocholt sich ganz vorne bei den Top 20 platzieren.

Kundenorientierung und fachliche Kompetenz des Traditionsunternehmens bewerteten die Teilnehmer der unabhängigen Konsumentenbefragung mit »sehr hoch«. Bei der Weiterempfehlungsquote erreichte Rose sogar den Status »exzellent«.
Insgesamt erreichte Rose Bikes bei der Umfrage 88,1 von 100 Punkten und setzte sich damit vor seine Mitbewerber Stadler (81,8), Fahrrad.de (81,6), Brügelmann (78,5) und Bike-Components (77,9). Vergleicht man die Scores aller 800 Testsieger branchenübergreifend, liegt Rose auf dem 18. Platz und nur 1,8 Punkte hinter dem absoluten Testsieger Gerstaecker (90,8). Selbst große Namen wie Nespresso (87,3), Fielmann (84,1), Edeka (80,0) oder Lindt (82,1) konnten das nicht erreichen.
Bei Rose Bikes sieht man sich bestätigt: Seit Jahren investiere das mittelständische Unternehmen, um sich nicht nur mit den besten Bikes auf dem Markt zu positionieren, sondern auch das Einkaufserlebnis kanalübergreifend zu optimieren.
Rose Bikes Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose will sich nicht auf der Auszeichnung ausruhen, sondern setzt sich ein ehrgeiziges Ziel. Mit 100 Jahren auf dem Sattel will der mittelständische Fahrradhändler nicht weniger als zum digitalen Innovationsführer der Bike-Branche aufsteigen. »Natürlich haben wir dabei auch den Kundenservice im Blick«, so der Unternehmer. »Auf der To-do-Liste der kommenden Monate stehen beispielsweise innovative Technologien wie KI-basierte Bots, die 24/7 Kundenservice ermöglichen. Zudem soll auch die stationäre Präsenz über noch mehr Touchpoints ausgebaut werde«, so Heckrath-Rose.

Zur Methodik
Für den Test befragten Analyse-Experten von Statista im Auftrag von Testbild 20.000 Probanden von Mitte Mai bis Anfang Juni 2019 zur Servicequalität von mehr als 2.700 Unternehmen in 200 verschiedenen Branchen. Die Liste enthielt die ausgezeichneten Unternehmen des vorangegangenen Tests sowie zahlreiche neue Kandidaten. Zusätzlich konnten die Befragungsteilnehmer selbst Shops und Geschäfte nennen, mit denen sie bereits Service-Erfahrung gesammelt hatten. Die Bewertung der Servicequalität setzte sich zusammen aus einem Index für die allgemeine Weiterempfehlungsbereitschaft des jeweiligen Kandidaten sowie fünf einzelnen Testpunkten, darunter fachliche Kompetenz, Kundenorientierung, Erreichbarkeit, Kommunikationsstil und Service-Umfang.
Foto: Rose Bikes

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten