Urban Arrow: smartes (E-)Transportrad

16.07.2013
URBAN ARROW Family-Version (vorne) und Shorty mit Transportbox (hinten)

Flexibilität im Einsatz zeichnet das Urban Arrow (E-)Transportrad aus. So lässt sich das Rad ganz nach Kundenwunsch auf seine Aufgaben einstellen, als Kindertransporter (Family-Version) oder mit Transport-Boxen (Shorty- und Cargo-Version) beispielsweise für den Pizza-Lieferanten oder den privaten Wochenendeinkauf.

Bei den Komponenten finden sich ausschließlich hochwertige Komponentenzum Beispiel Shimano Roller-Bremsen, SKS-Schutzbleche, 20“/26“Schwalbe Big Apple-Reifen (vorne/hinten) und NuVinci-Gangschaltung. Das Urban Arrow Transportrad bietet in der elektrisch unterstützten Version einen 250 Watt Mittelmotor mit 36 Volt Li-Ion-Akku mit 10 Amperestunden. Diverse Zusatzprodukte wie Regenzelt,  Abdeckplane, Adapter für Kindersitze, Gepäcknetz, Zusatzakku und Elektro-Nachrüstsatz bietet der Hersteller außerdem an. Bereits 2010 erhielt das Urban Arrow Transportrad den Eurobike Award. Derzeit ist die niederländische Firma Urban Arrow auf der Suche nach Vertriebspartnern im deutschen Fachhandel. Hier hat Henning Thomas seit Februar 2013 bereits 22 Händler für seine Idee gewinnen können. Weitere Interessenten sind nach Aussage von Thomas sehr erwünscht.
Gewichte und Preise, ohne/mit Elektrounterstützung: Family: 45 kg, 2250 € / 3350 €; Shorty: 30 kg, 1850 €, 2950 €; Cargo: 45 kg, nur E-Version: 3950 €)

www.urbanarrow.com

Text / Foto: Astrid Johann

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten