USA: B2B-Testival Big Gear Show findet 2022 wieder statt

23.11.2021
BGS Logo 2022.

Nach diesjährigem Messedebüt und gutem Feedback wird die neue US-Fachmesse für Fahrrad-, Paddel- und Outdoor-Ausrüstung Big Gear Show (BGS) auch im kommenden Jahr wieder im Deer Valley Ressort in Park City/Utah stattfinden. Mit dem 2. bis 3. August wurde nun auch schon der Termin für die 2022er-Auflage dieses kleinen feinen B2B-Testivals festgezurrt.

»Nach Auswertung von Hunderten von Umfragen im Anschluss an die Messe haben wir festgestellt, dass unsere Multisegment-Gemeinde eine weitere Messe wünscht - und zwar an zwei ganzen Tagen und nicht an drei kürzeren«, erklärte der bei BGS für das Thema Fahrrad verantwortliche Lance Camisasca (vielen auch noch als einstiger Interbike-Direktor ein Begriff). Die diesjährige BGS-Premiere hatte vom 3. bis 5. August auf drei (kürzere) Tage gesetzt.
Kurze Anmerkung des RadMarkts: nachdem die Messe im Premieren-Vorfeld immer als »The Big Gear Show« (TBGS) vermarktet wurde, ist das »T« für »The« irgendwann herausgefallen – und es blieb nur noch Big Gear Show (BGS).
Um die diesjährigen Teilnehmer nach ihren Wünschen für die kommenden Jahre zu befragen, wurde besagte Umfrage gleich nach der diesjährigen Premierenveranstaltung durchgeführt. An ihr nahmen 421 Einzelhändler und 206 ausstellende Marken teil. Danach wurde gleich für die kommenden Jahre an einigen Stellschrauben gedreht.
Dazu der Leiter des BGS Outdoor-Segments Kenji Haroutunian: »Viele Einzelhändler, unser Hauptpublikum, können es sich nicht leisten, eine ganze Woche lang nicht in ihren Geschäften zu sein. Dieser straffere und produktivere Zeitplan ermöglicht es ihnen, in kürzerer Zeit mehr zu erledigen.«
Laut BGS gaben 98 Prozent der befragten Einzelhändler an, dass sie wahrscheinlich wieder an der BGS 2022 teilnehmen werden. 100 Prozent der ausstellenden Marken erklärten sogar, dass »der Wert der Messe besser war als bei anderen nationalen Outdoor-Messen« - was vor allem auf die einfachere, transparentere Preisgestaltung, den Wegfall von Transport- und Arbeitsgebühren und die Ausstellungspreise zurückzuführen sei.
Somit hat das BGS-Team auch jetzt schon (im Vergleich zum letzten Jahr zu dieser Zeit) einen markanten Anstieg der eingehenden Anfragen und Anmeldungen für 2022 festgestellt. Nun geht man sogar davon aus, dass sich die Zahl der teilnehmenden Einzelhändler und Marken im kommenden Jahr wahrscheinlich verdoppeln wird (u.a. natürlich auch aufgrund hoffentlich keiner Covid-begrenzten Kapazitätsanforderungen wie im Corona-Jahr 2021).
Mehr Info zur Messe über www.thebiggearshow.com.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: BGS
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten