Uvex Sports Group: volle Unterstützung für Fachhandels-Partner

27.03.2020
Uvex Sports.

Ohne auch nur einmal das Wort »Corona« in den Mund zu nehmen äußert sich Christophe Weissenberger in seiner Rolle als CEO von Uvex Sports Group in einem Schreiben zur aktuellen Situation im Fachhandel. Gerade in Zeiten wie diesen müsse man partnerschaftlich zusammenstehen. Somit bieten die Fürther ihren Fachhandelspartnern flexible Lösungen. Dank eigener Werke und dem Fokus auf »Made in Germany« sei man mit Blick auf die Liefersituation etc. gut aufgestellt.

Hier der Original-Wortlaut: »Die gemeinsame, gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Fachhandel ist und war schon immer ein zentraler Bestandteil der Uvex-Distributionsphilosophie. Dennoch erfordert die aktuelle Lage von uns allen neben Besonnenheit auch Solidarität und Flexibilität. Als traditionsreiches Familienunternehmen mit engen und persönlichen Beziehungen zu unseren Kunden werden wir jedem einzelnen Fachhändler in schwierigen Zeiten partnerschaftlich zur Seite stehen. Deshalb bieten wir unseren Kunden im Fachhandel flexible Lösungen an, die einerseits die kurz- bis mittelfristige Entwicklung berücksichtigen, andererseits aber auch eine zukunftsorientierte Planung für beide Seiten ermöglicht. In allen operativen Bereichen haben wir Ansprechpartner: Sowohl für unsere Kunden im Fachhandel als auch für unsere Athleten und Verbraucher. Uvex ist, auch dank seiner eigenen Werke und dem Fokus auf ‚Made in Germany‘, besonders gut ausgerüstet, um dynamisch und agil bezüglich Lieferungen reagieren zu können. Unsere Liefersituation ist sehr gut. Wir sind sowohl bei Radhelmen, Sportbrillen, Reithelmen und Reithandschuhen vollumfänglich lieferfähig.«

Text: Jo Beckendorff/Uvex Sports, Abb.: Uvex Sports

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten