Velo Berlin 2023 rückt in den Sonne- und Wonne-Monat Mai

07.10.2022
Velo Berlin 2023 rückt in den Sonne- und Wonne-Monat Mai.

Während die Frankfurter Fach- und Publikumsmesse Eurobike im kommenden Jahr drei Wochen früher stattfindet und somit in den Juni rückt, wird die Endverbrauchermesse Velo Berlin 2023 nicht mehr wie in diesem Jahr im »Schmuddelwetter«-Monat April, sondern im »Sonne- und Wonne«-Monat Mai ihre Tore öffnen.

Fahrrad-Fans aufgepasst: am 6. und 7. Mai 2023 wird Velo Berlin als Saisoneröffner am historischen Berliner Zentralflughafen Tempelhof mit über 200 Ausstellern vor Ort sein.
»Nach zwei Pausenjahren gelang uns im April 2022 eine erfolgreiche Wiederaufnahme der Velo Berlin. Bei der elften Ausgabe im kommenden Frühjahr möchten wir mit unserem Hauptstadt-Festival noch ein paar Gänge höher schalten«, erklärt Fairnamic-Geschäftsführer und Eurobike-Chef Stefan Reisinger, der gemeinsam mit seinem Team und der Berliner Fahrradagentur Velokonzept diesen Saisoneröffner ausrichtet.
Wegen Sanierungsmaßnahmen im Flughafen Tempelhof findet die Velo Berlin 2023 zum ersten Mal im nördlichen Teil des größten Baudenkmals Europas statt. Anstatt des bisherigen Hangar 5 wird der 4.200 Quadratmeter große Hangar 4 belegt. Dazu gesellt sich das angrenzende überdachte und freie Vorfeld mit 9.000 bzw. 30.000 Quadratmetern Fläche. Dieses steht für Ausstellungen, Teststrecken und Programmflächen zur Verfügung.
Neue Fokusthemen
Mit der Terminverschiebung nach hinten streben die Organisatoren auch neue Fokusthemen an. Die gruppierten Spezialausstellungen werden um folgende Themenfelder erweitert: Neben den bekannten Bereichen Velo Transport für Cargobikes und Leichtfahrzeuge sowie Velo Kids, der Start-Up-Area und dem Handmade-Bereich für Kunstvolles und Accessoires soll auch ein weiteres Augenmerk auf nicht motorisierte Trends der Radindustrie wie das Gravelbike gelegt werden. Initiativen und Vereine - »von Kiezgruppe bis Verband und SelbsthilfeWerkstatt bis Radsportverein« - sollen eigene Präsentationsflächen erhalten.
Vielseitigeres Programm
Das Festivalprogramm werden ebenfalls gepimpt. Auf den Bühnen werden fachliche Themen wie die Mobilität der Zukunft, Diversität in der Branche und die gewerbliche Radnutzung diskutiert. Zusätzlich sollen Radreiseabenteuer und sportliche Herausforderungen die Messebesucher zum Radfahren inspirieren. Workshops laden zum Mitmachen und Ausprobieren. Auch dabei: thematische geführte Ausfahrten rund um das Tempelhofer Feld.
Wettkämpfe werden auch dazu gehören. Gemeinsam mit dem Berliner Radsport Verband e.V. sind Rennrad-Rennen in verschiedenen Formaten geplant. Der Verband möchte aber auch die Vielseitigkeit des Radsports von Biketrial bis Radball präsentieren.
Neue Ausstellungsflächen jetzt buchbar
Ab sofort können Anbieter neue Ausstellungsflächen buchen: »Neben klassischen Standflächen im Hangar, outdoor unter dem Dach oder Open Air können 2023 noch mehr Kombinationsflächen aus Indoor-Messestand und Open-Air-Testzelt zur Verfügung gestellt werden.«
Die Anmeldung erfolgt über das Velokonzept Buchungsportal unter event.velokonzept.de. Für alle Fragen rund um die Velo Berlin 2023 stehen Kim van Dijk und Gunnar Reimann vom Velokonzept-Team zur Verfügung.

Text: Jo Beckendorff/Velo Berlin, Fotos: Velo Berlin/Stefan Haehnel

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten