Velo Lab: Griechische Rahmen, Bremer Produktion

22.11.2019
Jan Kellner von Velo Lab stellte sein Lastenrad auf dem Alber-Stand aus.

Velo-Lab-Geschäftsführer Jan Kellner bezieht die Rahmen für seine Lastenräder vom griechischen Rahmenbauer und Maschinenbau-Ingenieur Stathis Stasinopoulos, der sie auch designt.

Die Cargobikes sind durch die patentierte Seilzuglenkung leicht zu fahren und der komplette Lenkereinschlag ermöglicht einen kleinen Wendekreis. Die Fahrzeuge haben eine Shimano-Deore-Schaltung. Optional sind eine XT-Schaltung, ein Pinion-Getriebe und eine Rohloff-Nabe möglich. Auch ein Riemenantrieb ist erhältlich. Ohne Gabel wiegt der Rahmen lediglich sechs Kilo, die Kabelführung ist sauber innenverlegt. Die optionalen Kindersitze und Taschen entwirft und näht Kellner, gelernter Schneider und Ingenieur für Bekleidungstechnik, selbst. In Bremen erfolgt die Produktion.
Die Basisausstattung ohne Motor kostet 2.800 Euro.
www.velo-lab.de
Text/Foto: Astrid Johann



 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten