Versicherer Alteos holt zwei neue Vertriebsmitarbeiter ins Team

17.03.2020
Alteos Logo.

Der digitale Versicherer Alteos GmbH – eine 2018 gegründete 100prozentige Tochter der Axa Konzern AG – hat seit Einführung seiner GPS-unterstützten E-Bike-Versicherung gut zulegen können. Die Nachfrage nach dieser in Deutschland einmalig umfänglichen E-Bike-Versicherung ist derart gestiegen, dass die Berliner ihr Team um zwei weitere Außendienst-Mitarbeiter aufgestockt haben. So erhalten Fahrrad-Fachhändler laut Alteos »verstärkt kompetente Unterstützung und Information zur GPS-gesteuerten Rückholversicherung«.

Neu an Bord sind Tino Holling (1. Bild unten) und Christian Bartels (2. Bild unten). Während Holling ab sofort die Fahrrad-Fachhändler im Süden Deutschlands betreut, unterstützt Bartels den Fahrrad-Fachhandel im Norden des Landes.
Tino Holling bringt jahrelange Erfahrung aus dem Handel und B2B-Außendienst mit ein. Christian Bartels war zuletzt über fünf Jahre als Key Account Manager DACH bei SimpleSurance im Einsatz.
Die Vorteile der GPS-unterstützten E-Bike-Versicherung liegen auf der Hand: so kann das E-Bike nach Einbau des Trackers beim Fachhändler via App geortet werden. Im Falle eines Diebstahls greift ein Rückholservice. Und: Die Neuwertversicherung ist ohne Selbstbeteiligung. Der Tarif mit GPS-Ortung ist ab monatlichen 4,95 Euro zu haben. Die Versicherung kann digital direkt beim Fahrrad-Fachhändler oder direkt von zu Hause aus abgeschlossen werden – und zwar nicht nur beim Kauf, sondern auch bis zu sechs Monaten danach.
Mehr Informationen zu Alteos über https://alteos.com/de.

Text: Jo Beckendorff/Alteos, Fotos: Alteos
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten