Vista Outdoor Group schließt ROC-Assetübernahme erfolgreich ab

15.10.2020
Vista Outdoor Logo.

Wie bereits Ende September vom RadMarkt berichtet, hat US-Anbieter Vista Outdoor Group Inc. als Bieter im Auktionsverfahren des unter Chapter 11 stehenden insolventen uramerikanischen Schusswaffen- und Munitions-Herstellers Remington Outdoor Company Inc. (ROC) »bestimmte Vermögenswerte im Zusammenhang mit den Munitions- und Zubehörgeschäften von ROC« einschließlich der Munitions-Herstellungsanlage von ROC erworben. Vorgestern (13. Oktober) hat das börsennotierte Unternehmen den erfolgreichen Abschluss dieser Asset-Übernahme bekannt gegeben.

Insgesamt hat der Anbieter, der der Fahrradbranche eher als Mutter von Trinksystem-Pionier Camelbak sowie den unter seiner Action Sports Division mitradelnden Marken Bell, Blackburn und Giro bekannt ist, für das ROC-Munitions- und Zubehörgeschäft sowie dem damit verbundenen geistigen Eigentum etwa 200 Millionen US$ (169,6 Millionen Euro) brutto hingelegt.
Genau genommen hat Vista Outdoor »ausgewählte Vermögenswerte im Zusammenhang mit dem Munitions- und Zubehörgeschäft von Remington einschließlich der Remington-Produktionsstätte in Lonoke, Arkansas, sowie die Marke Remington und ihre Warenzeichen« erworben. Vor der hier zitierten Vista-Meldung hatte das zuständige US-Insolvenzgericht die Asset-Übernahme genehmigt.
Laut Angaben aus der Vista-Zentrale unterstützt die Transaktion »die Strategie des Unternehmens, strategische und wertsteigernde Akquisitionen zu verfolgen, die langfristigen Shareholder-Value schaffen.«

Texdt: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten