Vittoria Group: Neue Messestrategie pro regionaler Präsenz

23.10.2012

Karel Starek (links), Geschäftsführer von Mavic-, Vittoria/Geax- und Sapim-Importeur Kastar, stellte den anwesenden tschechischen und slowakischen Komplettrad-Anbietern den neuen Area Sales Manager Central Europe von Vittoria-Group Stefan Anton (rechts) vor. Kurz vor der Eurobike vom Taiwaner Alex Global Technology zu den Italienern gewechselt, erklärte Anton dem RadMarkt auch gleich die neue Messestrategie des Vittoria- und Geax-Reifenanbieters wie folgt: „Künftig werden wir uns viel stärker regional repräsentieren.“...

Somit ist auch die diesjährige Ausstellungsabsenz auf der internationalen Eurobike zu erklären. Dort war Vittoria Group nur selbst auf dem Demo Day mit einem Stand vertreten. Vittoria Group wolle künftig nicht nur in Friedrichshafen, sondern auch auf den nationalen Fahrradmessen in Europa Flagge zeigen. Deshalb würde der Eurobike-Auftritt künftig und im Vergleich zu den Vorjahren kleiner ausfallen. Wobei es allerdings auch nicht so sein soll wie in diesem Jahr, wo beide Vittoria-Group-Marken auf der Eurobike selbst nur irgendwie unter „ferner liefen“ am Stand ihres Deutschland-Importeurs zu sehen waren. Das wolle man ändern. Ob der Vittoria-Group-Stand dann allerdings so großzügig und fein wie unter dem Kastar-Dach auf der Bike Brno ausfallen wird, steht auf einem anderen Blatt.

- Text/Foto: Jo Beckendorff -

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten