VSF bietet Werkstatt-Begutachtung auch für Nicht-Mitglieder an

02.04.2019

Aus zwölf Fachgeschäften von München bis Husum kamen die 14 Teilnehmer für das VSF-Kompaktseminar nach Marburg, um sich die Grundlagen der VSF-All-Ride-Werkstatt anzueignen.

Zweimal zwei Tage im Januar und Februar verbrachten die Geschäftsführer und Werkstattleiter von Anwärtern, als auch Mitarbeiter bereits zertifizierter Werkstätten zusammen, um sich fortzubilden. »Wir freuen uns sehr, dass wir die Kursteilnehmer hier in unserem neuen Seminarraum begrüßen konnten«, sagt Geschäftsführer Uwe Wöll.
Die Qualität der Schulung und die praxisnahen Übungen seien von den Teilnehmenden sehr gelobt worden, ebenso wie die Intensität und Kollegialität des Austausches untereinander, berichtet der Verbund Service und Fahrrad (VSF e. V.). »Gegenseitige Hilfsbereitschaft und die Diskussionen auf Augenhöhe haben mich an der Schulung begeistert«, so Jan H. Nothbaar von Zweirad Clausen aus Husum.
Zum Zertifizierungsverfahren der VSF-All-Ride-Werkstatt gehört nicht nur die Grundlagenschulung, sondern auch das Werkstatt-Audit. Fünf Fachgeschäfte aus der diesjährigen Grundlagenschulung werden in den kommenden Monaten auditiert. Zehn weitere Fachgeschäfte haben einen Antrag zur Zertifizierung gestellt.
»Immer mehr Fachgeschäfte erkennen den Wert einer optimal funktionierenden Werkstattorganisation und lassen sich entsprechend schulen«, so Wöll weiter. »Wir können nicht oft genug betonen, wie wichtig guter Service und insbesondere die Werkstatt für den lokalen Fachhandel ist. Deshalb bieten wir künftig auch für Fachgeschäfte, die nicht im VSF Mitglied sind, eine Bewertung ihrer Werkstatt im Vergleich zum VSF-All-Ride-Standard an. So kann jeder Fachhändler seine Werkstattorganisation einmal von außen betrachten lassen und erhält Feedback mit Anregungen zur Verbesserung.« 
Weitere Informationen und Anmeldung direkt über die Website
www.vsf.de/qualitaetssiegel/zertifizierte-werkstaetten/

Foto: VSF
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten