VSF-Läden steigern Umsatz

07.03.2002

Obwohl das vergangene Jahr für alle Marktteilnehmer ein äußerst schwieriges Jahr war, konnten die VSF-Läden ihren Umsatz im Durchschnitt um gut ein Prozent steigern.

Dabei entwickelten sich Betriebe mit einem Jahresumsatz von unter 500.000 Euro mit einem Wachstum von zwei Prozent etwas günstiger. Läden mit einem Jahresumsatz über 500.000 Euro waren im Jahr davor aber auch überdurchschnittlich um 22 Prozent gewachsen.
Großen Einfluss auf das Ergebnis haben auch Firmenkonjunkturen wie z.B. Laden-Neugestaltung oder Umzug oder auch der örtliche Wettbewerb. Bei mittleren Läden (250.000 bis 500.000 Euro) gab es im Einzelfällen sehr große Unterschiede. Hier wurden maximale Steigerungen von 51 Prozent aber auch Rückgänge um 15 Prozent registriert. Größere Läden zeigten eine nichtganz so große Bandbreite in der Umsatzentwicklung, sie lag zwischen plus 21,3 Prozent und minus 14 Prozent.
Die vorliegenden Zahlen zeigen, »dass sich die vom Verband massiv unterstützte Qualitäts- und Serviceorientierung im Wettbewerb auszahlt«, begründet Albert Herresthal, geschäftsführender Vorstand des VSF, das gute Abschneiden seiner Verbundsmitglieder.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten