VSF-Werkstattschulung 2021: zwei Termine, 56 Teilnehmer

19.10.2021
28 Teilnehmer nahmen an der zweiten VSF-Grundlagenschulung 2021 teil.

In diesem Jahr hat Der Verbund Service und Fahrrad e. V. (VSF) seine begehrte Werkstattschulung gleich zweimal stattfinden lassen. Summa summarum erlangten 56 Teilnehmende wertvolles Fachwissen - und für ihre Betriebe den ersten Baustein, um als VSF ‚all-ride‘-Werkstatt zertifiziert zu werden.

Nach wie vor gilt die VSF ‚all-ride‘- Grundlagenschulung und das ihr zugrundeliegende VSF ‚all-ride‘ Werkstattkonzept bundesweit als einzigartig. Dabei geht es laut VSF »im Kern darum, die Werkstatt als effizienten, ökonomisch wertvollen Betriebsbestandteil zu verstehen und entsprechend zu organisieren«. Gelingt es Fahrradbetrieben ihre Werkstatt anhand der detaillierten VSF ‚all-ride‘ Kriterien neu zu gestalten und sich regelmäßig fortzubilden, garantiert das Konzept in spätestens drei Jahren eine Ertragssteigerung um mindestens 20 Prozent. Werkstätten, die eine solche Schulung absolviert haben und sich an die gemeinsamen Vereinbarungen der VSF ‚all-ride‘ Betriebe halten, können das ‚all-ride‘-Siegel für drei Jahre erwerben. Allein im laufenden Jahr 2021 wurden 18 VSF-Händlern erfolgreich zertifiziert oder re-zertifiziert.
In diesem Jahr hat der VSF die jeweils zweimal zweitägige Grundlagenschulung sogar zweimal für Fachhändler anbieten können: unter strengen Corona-Auflagen konnten im März und April 26 Teilnehmer in Wetzlar und Marburg erfolgreich in zwei intensiven Theorie- und Praxistagen weitergebildet werden.
Der zweite diesjährige Intensivkurs begann für die 28 Teilnehmer vom 24. bis 25. August in der neuen Werkstatt von Rad und Tour Cuxhaven am alten Fischereihafen. Bei sonnigem Nordseeambiente wurden in Workshops diverse Themenschwerpunkte des ‚all-ride‘-Konzepts vertieft (beispielsweise Werkstattorganisation und -einrichtung, Reparaturannahme etc.), um diese in der Werkstatt von Rad und Tour Cuxhaven praktisch nachzuvollziehen und Strategien für die eigene Werkstattgestaltung zu entwickeln. Der zweite Schulungsteil fand vom 5. bis 6. Oktober erneut in Marburg statt. Hier rekapitulierten die 28 Teilnehmer ihr zuvor in Cuxhaven erlerntes Wissen. Dabei wurden konkrete Handlungsempfehlungen zur Vorbereitung auf die VSF ‚all-ride‘-Zertifizierung vermittelt. Darüber hinaus standen weitere Schulungsinhalte zu den Themen Recht, Finanzen, Umgang mit Lithium-Ionen-Akkus, ERFA-Arbeit sowie Pflege- und Schmiermittel auf dem Programm.
Letztendlich lässt es sich der VSF nicht nehmen, die Termine für die VSF ‚all-ride‘-Grundlagenschulung 2022 schon jetzt zu kommunizieren: sie findet vom 25. bis 26. Januar in Wetzlar und vom 16. bis 17. März in Marburg statt. Wie gewohnt wird sie wieder als zweimal zweitägiges Kompaktseminar durchgeführt. Und wie gewohnt adressiert sie sowohl interessierte Fachgeschäfte als auch (neue) Mitarbeiter bereits zertifizierter Werkstätten.
Übrigens: grundsätzlich steht die Schulung auch Nicht-VSF-Mitgliedern offen. Weitere Infos sowie Termine und Konditionen sind unter www.vsf.de/akademie zu erfahren.

Text: Jo Beckendorff/VSF, Foto: VSF
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten