VSF’ler Dirk Sexauer wechselt zu Software-Hersteller E-Vendo

19.05.2021
Dirk Sexauer.

Mit Dirk Sexauer hat der Berliner Software-Hersteller E-Vendo AG einen erfahrenen Branchenexperten für sich gewinnen können. In einer neu geschaffenen Position wird der langjährige VSF’ler die Kommunikation mit Lieferanten und Herstellern der Fahrradbranche federführend übernehmen sowie gemeinsame Digitalisierungsprojekte maßgeblich vorantreiben.

»Mit Dirk haben wir einen sehr erfahrenen und engagierten Branchenkenner für unser Team gewonnen. Wir sind überzeugt, dadurch unsere Zusammenarbeit mit Lieferanten und Herstellern wie geplant stärken zu können«, freut sich E-Vendo-Vorstand Frank Tonert über den Neuzugang.
Konkret steht Dirk Sexauer bei den Berlinern, die mit ihren ganzheitlichen Software-Lösungen für den Handel eine Plattform mit 360 Grad Cloud-Omnichannel-Lösung für Verbundgruppen, Groß- und Facheinzelhandel zur Unterstützung bei der digitalen Transformation bieten, als Ansprechpartner für die Themen Produktdaten-Management, Veloconnect-Server-Infrastruktur und Online-Services für Lieferanten und Hersteller zur Verfügung.
»Unser Ziel ist es, durch optimierte IT-Infrastruktur eine reibungslose Kommunikation zwischen Herstellern und Fachhändlern zu gewährleisten und die Digitalisierung aller Branchenteilnehmer auszubauen«, umschreibt Dirk Sexauer seine neue Aufgabe.
Der 52-Jährige verfügt über umfangreiche Branchen- und Markt-Kenntnisse. Seit 2008 war er im Verbund Service und Fahrrad e.V. (VSF) tätig - zunächst im Bereich Marketing und Kommunikation, seit 2017 in der Geschäftsführung. Auch dort war er mit den Themen IT & Digitalisierung vertraut. Nun freut er sich eigenen Angaben zufolge darauf, künftig mit Vertretern der Industrie gemeinsame Handlungsfelder und Partnerschaften zu erschließen.

Text: Jo Beckendorff/E-Vendo, Foto: E-Vendo

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten