VSF startet neue Website für All-Ride-Qualitätssiegel

21.07.2021
Die neue Website bietet viele fachliche Informationen.

Der Verbund Service und Fahrrad e.V. hat mit einer neuen Website eine eigene Präsentationsplattform für seine mit dem All-Ride-Qualitätssiegel ausgezeichneten Produkte und Werkstätten eingerichtet. Und: Das Verfahren für die Zertifizierung wurde vereinfacht.

Über die neue Internetadresse sollen insbesondere Endkunden »verlässliche, fachhandelsgängige Produktempfehlungen sowie eine Übersicht aller VSF ‚all-ride‘ zertifizierten Fahrradwerkstätten in Deutschland« erhalten. Interessierte finden hier ausführliche Produktbeschreibungen zu Fahrradkomponenten diverser Hersteller oder ermitteln über die Werkstattsuche den nächstgelegenen Händler mit dem Angebot. »Neben Aspekten wie Produktqualität, -funktionalität und -langlebigkeit erfährt vor allem das Thema Nachhaltigkeit (Materialzusammensetzung; ökologische und soziale Produktionsbedingungen) einen besonderen Stellenwert in der Beurteilung«, heißt es vom VSF.
Welche Produkte zur Zertifizierung ausgewählt werden, hängt weiterhin von den Fachhändlern ab. Allerdings hat der VSF hier die Bedingungen vereinfacht: In einer jährlich stattfindenden Produktabfrage nennen die Händler ihre Top-3-Produkte aus der jeweiligen Saison unabhängig von der Kategorie. Von diesen Produkten wählt das VSF-Expertengremium maximal acht im Jahr aus, die eine Zertifizierung mit einem Geltungszeitraum für drei Jahre (wie bisher auch) erhalten. So tragen bis zu 24 Produkte gleichzeitig das Siegel.
Der VSF hat mit der Verleihung des Qualitätssiegels auch verschiedene werbliche Vorteile für die Hersteller in ein Paket gepackt: »Die Produkte mit dem Siegel bekommen für den Zertifizierungszeitraum eine eigens erstellte Produktseite. Eine Google-Adwords-Kampagne sorgt für gezielten Traffic auf der Seite, ergänzend werden auf dem VSF-Youtube-Kanal Videos aus der Zertifizierung platziert. Alle Hersteller erhalten das Qualitätssiegel-Signet zur Auszeichnung auf Artikelverpackungen und für das eigene Marketing. Das transparente Zertifizierungsverfahren durch einen unabhängigen Fachverband unterstützt die bestehenden Marketingaktivitäten der Hersteller und wirkt als positiver Verstärker für das Markenimage – über die reine Produktzertifizierung hinaus.«
www.fahrrad-qualitaetssiegel.de
Abb.: VSF

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten