Wahoo schluckt Speedplay-Vertrieb in Deutschland und Österreich

21.04.2020
Wahoo-Speedplay-Logos.

2019 hat der Tech-Fitnessgeräte-Anbieter Wahoo Fitness nicht nur die Indoor Training-App »The Sufferfest« übernommen, sondern auch den Fahrradpedal-Anbieter Speedplay Inc. Nun geben die US-Amerikaner bekannt, dass sie nach Auslaufen des Speedplay-Vertrags mit dem bisherigen Deutschland- und Österreich-Vertriebspartner Sport Import GmbH aus Edewecht ab sofort auch auf diesen beiden Landesmärkten erster Ansprechpartner für Speedplay sind. Dies umfasste sowohl Vertrieb als auch Marketing und alle Service-Fragen.

Dazu Wahoo DACH Country-Manager Ingo Urban: »Dies ist ein logischer Schritt nach der Übernahme von Speedplay im Oktober letzten Jahres. Der Vertrag mit dem bisherigen Deutschland-Importeur Sport Import ist ausgelaufen, wir haben uns freundschaftlich geeinigt und bedanken uns ausdrücklich für die kooperative Haltung und den guten Job, den Sport Import in der Vergangenheit für Speedplay gemacht hat. Servicemäßig wird Speedplay in unser bestehendes Netzwerk übernommen, die Auslieferung erfolgt, analog zu den anderen Wahoo-Produkten, aus unserem Zentrallager in Holland.«
Somit ist das folgende Wahoo-Team jetzt auch erster Speedplay-Ansprechpartner für den Fachhandel:
PLZ 0-1: Ingo Urban ([email protected])
PLZ 2-5: Adlips Sales ([email protected])
PLZ 6-7: Akos Bakos ([email protected])
PLZ 8-9 und Österreich: Nordic Sports ([email protected]).

Text: Jo Beckendorff/Wahoo Fitness

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten