WFSGI heißt Bafang willkommen

10.06.2020
WFSGI Logo.

Der auch die Fahrradindustrie vertretende Weltverband der globalen Sportindustrie WFSGI heißt den chinesischen Hersteller von Komponenten und kompletten Antriebssystemen für die Elektromobilität Bafang als neues Mitglied in seinen Reihen willkommen.

WFSGI mit Sitz in der Nähe von Bern/Schweiz ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verband, der von Unternehmen und Marken aus der Welt des Sports (Hersteller, Zulieferer, Einzelhändler, nationale/regionale Verbände, Industrie- und Handelsverbände und andere Mitglieder der Sportartikelindustrie) gegründet und geführt wird.
Zur WFSGI-Mitgliedschaft erklärt Bafang Europe-Geschäftsführer Jack Brandsen: »Die Mitgliedschaft von Bafang in dem für die globale Sportindustrie maßgeblichen Gremium soll das Engagement von Bafang für den weltweiten freien Handel und die faire Zusammenarbeit ansonsten konkurrierender Unternehmen zum Nutzen aller Marktteilnehmer und damit auch zum Nutzen des Endverbrauchers unterstreichen.«
Darüber biete die Mitgliedschaft einen Best-in-Class-Zugang zu einer globalen Austauschplattform und einem Netzwerk führender Marken in der Fahrrad-, LEV- und Teileindustrie - »einschließlich aktiver Lobbyarbeit über die WFSGI zu Themen wie Industriepraxis, Standards, Prinzipien und Methoden zur Verbesserung der Qualität der Sportartikel-Produktion«.
Last but not least sei WFSGI angesichts der Regelungen für globale Sportveranstaltungen als offizieller Branchenvertreter vom Olympischen Komitee (IOC) und innerhalb der ganzen olympischen Familie anerkannt ist – und somit auch das Bindeglied zu internationalen Sportorganisationen und -verbänden. O-Ton Bafang: »In naher Zukunft wird dies für die Sponsoring-Aktivitäten von Bafang in Zusammenhang mit Profi-Teams und Athleten relevant werden.«
Seit letzten Jahr ist Bafang übrigens auch mit einer eigenen Produktionsstätte in Europa vertreten. Im polnischen Wroclaw (Breslau) produziert die junge Bafang Electric (Poland) sp. zo.o marktnah Mittelmotor-Systeme für die europäischen E-Bike-Markt. Mehr zum börsennotierten Unternehmen Bafang unter www.bafang-e.com.
Mehr Infos zum WFSGI unter https://www.wfsgi.org.

Text: Jo Beckendorff/Bafang, Foto: Jo Beckendorff
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten