"Wheels and more": Neues Label Number 3 stellt sich vor

07.03.2013

Indra Sarkar und Ingo Brantlder Branche besser bekannt als Gründer der kleinen Custom-Made Schmiede 2Souls Cycles sowie des derzeit allerdings brach liegenden European Handmade Bicycle Exhibition (EHBE) in Schwäbisch-Gmündspurten jetzt mit einer neuen hochwertigen Laufrad- und Komponenten-Marke namens Number 3 in den Markt...

Nach zweijähriger Vorbereitungszeit haben die aus 2Souls Cycles ausgestiegene Sarkar und der immer noch mitarbeitende Firmen-Mitgesellschafter Brantl unter dem Dach ihres gemeinsamen Entwicklungsbüros I2designz ihr eigenes Label Number 3 (Zusatz „Wheels and more“) gestartet. Sie soll - den Wunsch vieler Mountainbike- und Rennradfahrer nach leichten, robusten Teilen aufnehmendbei der Entwicklung auf edles Carbon und Titan setzen.
Als erstes in den Markt rollendes Number-3-Produkt wurde jetzt die Laufradset-Serie „ar30 Carbon“ für Mountainbikes (26 Zoll, 650B und 29 Zoll) vorgestellt.
„Dienstleistung, Kundennähe und Feedback sind uns wichtig. Uneingeschränkte, schnelle Ersatzteilversorgung und ein Crash-Replacement-Programm sind selbstverständlich. Darüber hinaus bieten wir für unsere Laufradsätze ein ‚Off-Season Refurbishment’. Heißt: Wann immer der Kunde sich aus saisonalen, beruflichen oder sonstigen Gründen eine Auszeit vom Biken nimmt, kann er uns nach vorheriger Terminabsprache seinen Laufradsatz zur Überholung zusenden“, erklärt Indra Sakar die „persönliche Philosophie“ hinter der neuen Marke.
In Kürze würden ein minimalistischer Carbon-Bashguard und eine Laufradsatz-Serie für Rennräder präsentiert. Mehr würde noch nicht verraten. Nur soviel: Weitere Parts seien in der Test- und Entwicklungsphase.
Weitere Infos über die am 7. Februar gestartete Webseite www.numbr3.de.

Text: Jo Beckendorff, Fotos und Logo: Number 3



 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten