Wiener Faltrad-Newcomer Vello baut internationalen Vertrieb auf

08.12.2017
Vellos selbst ladender E-Falter »Bike+«

Nach einem erfolgreichen Eurobike-Auftritt 2017 bereitet sich der österreichische Faltrad-Newcomer Vello gewissenhaft auf die neue Fahrradsaison vor. Nach zwei abgeschlossenen Crowdfunding-Kampagnen und der Premiere vernetzten E-Bikemodells »Vello Bike+« mit nahezu 100-prozentiger Rekuperation hat der Anbieter die Serienreife erreicht.

Jetzt will Vello im ersten Quartal 2018 den Markteintritt im größeren Stil angehen. »Im größeren Stil« heißt: Nicht nur national, sondern international. Wobei die Österreicher »nicht exponentiell, sondern organisch wachsen« wollen. Heißt: Mit Blick auf die internationale Expansion habe man die Produktionsmenge für die Saison 2018 maßvoll »in den vierstelligen Bereich« erhöht.
Für den Austria-Newcomer besonders wichtig: Mit einer engen Bindung zum Fachhandel will man die Vello-Mobilitätsfalter vor allem in internationalen Metropolen präsentieren. Dazu Vello-Gründer Valentin Vodev, der neben Valerie Wolff die Geschäftsführung verantwortet: »Wir freuen uns, dass wir bereits auf Händler in der DACH-Region sowie in Belgien, Großbritannien, Australien und Fernost zählen können. Ferner werden wir in Kürze auch Partner in Italien, Israel, Frankreich, Südkorea, Japan, Kanada und den USA haben. Unser größtes Ziel für 2018 ist natürlich, dass Händlernetz zu verdichten und vor allem in Deutschland unseren Auftritt zu verstärken.«
Dabei will man vor allem auf kompetente Fachhandels-Partnerschaften setzen. Tom Claßen vom Berliner Faltrad-Spezialisten Boxbike ist bereits sehr angetan: »Vello hat es geschafft, seine Modelle kontinuierlich zu optimieren und bringt nun mit dem ‚Bike+‘ ein Faltrad auf den Markt, das unsere Kunden mit Sicherheit in den Bann ziehen wird.«
Nach wie vor werden die Vello-Falter inklusive des neuen selbstladenden E-Faltrads »Bike+«  in der Wiener Zentrale entwickelt und in erster Linie mit lokalen Partnern gefertigt. Die puristischen Bikes tragen vor allem die Handschrift von Mitgeschäftsführer Valentin Vodev, der als prämierter Industriedesigner von der Studie über Prototypen bis hin zu serienreifen Modellen für das Vello-Produktportfolio verantwortlich zeichnet.
Mehr Info zu Vello über www.vello.bike.

-Text: Jo Beckendorff/Vello, Fotos: Vello

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten