Winora Group und Hercules schalten kräftig hoch

23.11.2012

Kurz vor Jahreswechsel blickt die unterfränkische Winora Group – eine Tochter des führenden europäischen Premium-Bikeanbieters Accell Group mit Sitz in Holland - erfreut auf die vergangene Bikesaison zurück...

Eine aufgehende wachstumsorientierte Unternehmensstrategie und innovative Produktportfolios brachten den Marken Winora, Haibike, Staiger und Sinus, wie auch der Schwester Hercules und dem Fahrradteile-Grossist E. Wiener Bike Parts (WBP) erneut starke Zuwächse.
Rückblickend auf ein ereignisreiches Jahr sieht man sich in Schweinfurt auch gut gerüstet für das kommende Jahr: „2012 wurden wichtige Weichen gestellt, um die Expansionsstrategie der Fahrradgruppe weiter vorantreiben zu können. Nach der Erweiterung der Verwaltungs- und Logistikflächen an der Firmenzentrale auf eine Gesamtgröße von 21.000 m2 im Mai profitiert insbesondere der Teilebereich E. Wiener Parts von einem vergrößerten Produktsortiment und einer optimierten und schnelleren EDV“, heißt es in einer Pressemitteilung.
Im Zuge der Erweiterung soll im kommenden Jahr zudem ein Fahrrad-Kompetenz-Zentrum entstehen, indem Service, Produktdesign, Produktmanagement und ein vergrößertes Entwicklungsteam eng zusammenarbeiten können.
Im Vorjahresvergleich lassen sich erneut neue Auftragsrekorde vermelden. Der Vororderbestand ist höher denn je – vor allem dank E-Bikes. Eine Umsatzsteigerung von 35 Prozent in den Exportländern runde die positive Bilanz 2012 ab und verspreche weitere große Zuwächse in 2013.
Dazu Susanne Puello in ihrer Funktion als Geschäftsführerin von Accell-Germany: „Bereits 2010 haben wir wichtige Entscheidungen für die Entwicklung von E-Bikes getroffen und an diesen sehr konsequent festgehalten. Wir haben damit auf der einen Seite Bedürfnisse im Rahmen der neuen E-Mobilität gut bedienen können, auf der anderen Seite haben wir beispielsweise mit dem E-Mountainbike-Modell „Xduro“ von Haibike neue Bedürfnisse geweckt und neue Zielegruppen angesprochen. Für das Jahr 2012 bedeutet dies eine Verdopplung des Absatzes als auch des aktuellen Auftragsbestandes im E-Bike-Bereich 2013.“
Neben der erfolgreichen Entwicklung der E-Bikes gilt außerdem das in diesem Jahr vorgestellte intelligente Fahrwerk „e:i shock“ (mit dem neben Haibike auch die Accell-Marken Lapierre und Ghost punkten) als neues Produkthighlight, mit dem man neue Maßstäbe setzen möchte. Nicht zu vergessen der Erfolg von der von Haibike gesponserten deutschen Spitzensportlerin Sabine Spitz, die den Schweinfurtern mit ihrer Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in London besten internationalen Vortrieb und beste Medienpräsenz brachte.

Text: Jo Beckendorff/Winora Group, Fotos: Winora Group

 

 

)

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten