Wittich Manufaktur stellt erstmals Online-Konfigurator vor

22.05.2020
Der neue Bike-Konfigurator der Wittich-Fahrradmanufaktur eröffnet neue Möglichkeiten.

Die Wittich Fahrradmanufaktur aus Bielefeld hat ihren ersten Online-Konfigurator vorgestellt, der mit besonderen Funktionen auf die Bedürfnisse des Fachhändlers eingeht. Auch beim Beratungsgespräch für ein individuelles Fahrrad kann er Hilfestellung geben.

Firmenchef Matthias Wittich weist als erste Besonderheit auf die Preisgestaltung hin: »Beim Anlegen seines Profils entscheidet der Fachhändler, mit wie viel Prozent er die hinterlegten Einkaufspreise beaufschlagen will.« Möglich sei ein Prozentsatz für das Rad, der gleiche oder ein anderer für das Zubehör. Angezeigt werden dann bei der Live-Konfigurierung stets die Endpreise für den Kunden, womit die Gefahr mit einer alten Preisliste zu kalkulieren, vom Tisch sei. Alle Netto-Einkaufspreise würden laufend im Hintergrund eingepflegt.
Der Konfigurator bildet das gesamte Sortiment ab: Individualisierbare Räder aus dem Wittich-Expresslager ebenso wie Räder, die individuell nach Kundenwunsch gefertigt und ausgestattet werden. Rund 200 Farben, mit denen alle großen Bauteile gleich oder auch unterschiedlich gestaltet werden können, stehen zur Verfügung.
Für eine individuelle Gestaltung können auf der Pulverbeschichtung Sattelrohr, Oberrohr, Unterrohr und eventuell anzubringende Werbetafeln unterschiedliche Beschriftungen bekommen. Dazu kann der Kunde Schriftzüge vorgeben und aus einer Vielzahl von Schriften und Farben wählen, oder eines oder mehrere Logos hochladen.
Für den Fachhandel eröffnen sich dadurch neue Möglichkeiten. Matthias Wittich: »Immer öfter werden von Fachhändlern Kleinserien angefragt, um den Kunden zum Beispiel eine mit der eigenen Marke versehene Modellreihe bieten zu können. Oder um örtliche Lieferdienste, Firmen und öffentliche Einrichtungen mit gebrandeten Bikes auszustatten.«
Die Bestellung erfolgt mit dem neuen Wittich-Konfigurator auf Knopfdruck. In der Manufaktur wird diese noch einmal auf ihre Machbarkeit im Detail geprüft und danach die Auftragsbestätigung mit Liefertermin versendet. Der Endkunde bekommt zum Abschluss des Verkaufsgesprächs einen Ausdruck mit dem Foto seines Rads und der gewählten Ausstattung mit.

Abb.: Wittich Manufaktur

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten