ZEG: herausfordernde Hausmesse 2020 war ein voller Erfolg

01.09.2020
ZEG Logo.

Für die vom 11. bis 23. August laufende ZEG-Ausstellung 2020 hatte der Kölner Fahrrad-Einkaufsverband an seinem Stammsitz ein Großzelt mit einer Fläche von 6.000 Quadratmetern aufgestellt, in dem unter Beachtung sämtlicher Corona-bedingter Auflagen (Stichwort Hygiene, Abstand halten etc.) eine »etwas andere« Verbandsmesse als bisher stattfand. Letztendlich äußern sich die Einkaufsgenossen stolz und erleichtert, diese außergewöhnliche Neuheiten-Präsentation bestens über die Bühne gebracht zu haben. Schließlich wollten die Kölner nach Absagen vieler Sommermessen ihre Haus-Ausstellung unbedingt durchziehen – und somit ihren Händlern rechtzeitig das nötige Rüstzeug für die Saison 2021 vermitteln.

So entpuppte sich die ZEG-Ausstellung 2020 zum erfolgreichen Grundstein für das kommende Fahrradjahr. Laut Angaben aus Köln konnten ZEG-Händler in zweiwöchiger konzentrierter und produktiver Messestimmung »Fahrrad- und E-Bike-Neuheiten begutachten, fachsimpeln und ordern, und das obwohl Großveranstaltungen derzeit schwierig bis unmöglich zu realisieren sind«.
»Ich bin froh, dass wir das trotz der aktuellen Situation so gut hinbekommen haben«, freut sich ZEG-Vorstandsvorsitzender Georg Honkomp. Er lobt vor allem Aussteller, Besucher und Mitarbeiter: »Alle haben sich vorbildlich an die strengen Hygienebestimmungen gehalten und nur so konnten wir mit unserem Ausstellungskonzept erfolgreich sein.«
Dessen Kernstück war das 6.000 Quadratmeter große Veranstaltungszelt, das den Fahrrad- und Zubehörmarken viel Raum für den jeweiligen Auftritt bot. Das dazugehörige Hygienekonzept sah maximal 200 Besucher pro Tag vor (außerdem eine auf die jeweilige Standfläche abgestimmte Zahl von Personen). Zudem konnten Besucher auf den Freiflächen ausgewiesene Bereiche zum Probefahren auf den desinfizierten Testrädern nutzen.
So lautet auch Honkomps Bilanz wie folgt: »Wir haben das Beste aus der Situation gemacht, und – was besonders wichtig ist – unsere Händler und Lieferanten sind diesen Weg mit uns gegangen. Damit haben wir nach einer schwierigen, wenn auch für die Branche erfolgreichen Saison die Grundlage für das neue Jahr gelegt.«

Text: Jo Beckendorff/ZEG, Foto: ZEG
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten