Zeitgleich zur Umstrukturierung: Launch der Bergzeit Erlebniswelt

15.10.2018
Neue Geschäftsführer: M. Stolzenberger (l.) und M. Kasperbauer.

Wie der RadMarkt am 5. Oktober berichtete, haben die Gesellschafter des führenden deutschen Online-Bergsport-Fachhändlers Bergzeit GmbH (Zusatz: Großhandel mit Fahrrädern, Sport- und Campingartikeln) eine Umstrukturierung eingeläutet, denen der bisherige Geschäftsführer Maximilian »Max« Hofbauer schon im August still und leise zum Opfer gefallen ist. Das neu eingesetzte Geschäftsführer-Duo – bestehend aus Markus Kasperbauer und Martin Stolzenberger – führt nun die Geschicke des Unternehmens. Zeitgleich zur eingeläuteten Umstrukturierung macht Bergzeit in diesen Tagen aber auch einen großen Schritt Richtung 360-Grad-Online-Plattform. In diesem Zusammenhang wurde letzten Dienstag (9. Oktober) »für alle bergbegeisterten Menschen« die Bergzeit Erlebniswelt gelauncht.

»Neben Bergsport-Produkten kann der Bergzeit-Kunde in Zukunft also auch seine eigenen Bergzeit-Erlebnisse, -Reisen oder -Kurse buchen und ganz normal über den Warenkorb den Kauf abwickeln. Für Bergzeit ein logischer Schritt in Richtung Komplettanbieter rund um das Thema Bergsport«, heißt es aus der Firmenzentrale im bayrischen Otterfing.
Eine Hälfte des neuen Geschäftsführer-Duos arbeitet bereits aus der Otterfinger Bergzeit-Zentrale heraus: Markus Kasperbauer bringt mit Stationen bei Oberalp, Sport Conrad und Sport Bittl ein reiches Branchen-Erfahrungsspektrum mit ein. Er leitet die Bereiche Logistik, Customer Service, Administration, HR und IT. Martin Stolzenberger - aktuell noch Key Account Manager in der Oberalp Gruppe und ehemaliger Einkaufsleiter von Bergzeit - wird die Bereiche Einkauf, Verkauf, Marketing und Web Operations übernehmen.
Die in Deutschland ansässige Bergzeit GmbH gehört zur Südtiroler Oberrauch-Gruppe. Diese lenkt sowohl die Ober Alp AG (Marken Dynafit, Salewa, Silvretta) als auch den Südtiroler Sportfilialisten Sportler AG. Die Sportler AG hatte wiederum Bergsport im Jahr 2012 übernommen.

Text: Jo Beckendorff/Bergzeit, Foto: Bergzeit

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten