ZIV begrüßt zum Jahresende gleich fünf neue Mitglieder

10.12.2021
ZIV Logo.

Ob es der aktuelle Boom ist, der dadurch gekitzelte vermehrte Einstieg branchenfremder Anbieter in den Fahrrad- und E-Bike-Markt oder was auch immer – auf jeden Fall scheint sich die Idee und der Wunsch einer gemeinsamen Interessenvertretung und Lobbyarbeit innerhalb der Fahrrad-Industrie immer mehr durchzusetzen. So freut sich der Zweirad-Industrie-Verband e.V. (ZIV) zum Jahresende über fünf neue Mitglieder.

Neu an Bord als Vollmitglieder sind der für seine magnetischen Halterungen bekannte Anbieter Fidlock, Bikeanbieter Specialized und der bei seinen Fahrradschlössern auf Hightech-Fasern setzenden Anbieter Texlock. Dazu gesellen sich der Fahrrad-Einkaufsverband Bico Zweirad Marketing GmbH sowie das akkreditierte Prüflabor für Geräte- und Komponententest Treo als neue Fördermitglieder.
Der ZIV freut sich über den Zuwachs. Schließlich steigert er damit seine Bedeutung als Verband – und das nicht nur nun Deutschland, sondern auch in Europa. Schließlich ist der ZIV der größte Fahrradindustrie-Verband innerhalb des europäischen Dachverbands Conebi.
»Der ZIV will die gesamte Fahrradindustrie in Deutschland vertreten und darüber hinaus die ganze Fahrradbranche vernetzen. Das wird uns mit den neuen Mitgliedern aus der Industrie und den neuen Fördermitgliedern noch besser gelingen«, heißt ZIV-Geschäftsführer Burkhard Stork die Neumitglieder in seinen Reihen willkommen.

Text: Jo Beckendorff/ZIV

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten