Zukunft Fahrrad feiert das Dreijährige und Nextbike/Tier als 60. Mitglied

29.07.2022

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad hat auf der Eurobike in Frankfurt sein dreijähriges Bestehen gefeiert. Der Verband mit Sitz in Berlin vertritt die Interessen von vor allem Fahrrad-Dienstleistern wie Versicherungen oder Leasing-, Abo- und Sharing-Anbietern, aber auch von Cargo- und E-Bike-Herstellern, Fahrradmanufakturen, Anbietern von Infrastrukturlösungen, Beratungen und Händlern. Zu seinem Jubiläum begrüßte Zukunft Fahrrad Deutschlands größtes Bike-Sharing-Unternehmen Nextbike/Tier als sein 60. Mitglied.

Wasilis von Rauch, Geschäftsführer von Zukunft Fahrrad: »Der Bedarf an politischer Unterstützung in der sich dynamisch entwickelnden Fahrradbranche ist riesig. In nur drei Jahren hat sich unsere Mitgliederzahl verdreifacht. Gerade der Bike-as-a-Service-Bereich gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir freuen uns deshalb sehr, nextbike/Tier bei Zukunft Fahrrad zu begrüßen. Die Menschen wollen flexibel, günstig, komfortabel und sicher unterwegs sein und entscheiden sich deshalb immer häufiger für Abo- oder Sharing-Fahrräder im Mix mit anderen Verkehrsmitteln. Wir zählen darauf, dass Bundesverkehrsminister Volker Wissing den Trend ‚nutzen statt besitzen‘ und seine Benefits für Wirtschaft, Verkehr und Klima erkennt und politisch fördert.«

Vor allem im Zusammenspiel mit Bus und Bahn könne eine geteilte Fahrrad-Mobilität viele Wege abdecken, die bisher mit dem eigenen Pkw zurückgelegt wurden. Fahrrad-Verleihsysteme sollten wie der öffentliche Nahverkehr Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge und Sharing-Angebote auch außerhalb von städtischen Ballungszentren an ÖPNV-Haltestellen verfügbar gemacht werden. Mit einem umfassenden Sharing-Gesetz könnte das Bundesverkehrsministerium Abstellflächen für Sharing-Anbieter auf bisherigen Pkw-Stellflächen einrichten, um die Zahl der Sharing-Räder von aktuell 60.000 bis zum Jahr 2030 auf 100.000 zu erhöhen und das Fahrrad zum meist benutzen Verkehrsmittel auf Strecken von bis zu zehn Kilometern zu machen, erklärt der BVZF.
Zukunft Fahrrad sieht große Potenziale in der Förderung von Mobiliätsbudgets für Bus, Bahn und (geteilte) Fahrräder als attraktive Alternativen zum Dienstwagen, damit Arbeitnehmer und Arbeitnehmeriinnen wählen können, wie sie Arbeitswege zurücklegen.
Das neue Mitglied von Zukunft Fahrrad, Nextbike/Tier, verleiht per App Fahrräder, E- und Cargobikes, E-Scooter und Roller. Mareike Rauchhaus, Head of Communications nextbike GmbH: »Ich freue ich mich, mit unserer Mitgliedschaft die multimodale Dienstleister-Perspektive direkt einbringen zu können. Es gilt, gemeinsam politische Überzeugungsarbeit zu leisten, damit wir der Mobilitätwende ein Stückchen näherkommen.«

 

vz

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten