Zweiter Schweizer Bikeanbieter setzt auf Sachsenring

03.06.2019
Sachsenring Bike Manufaktur Logo.

Im letzten Jahr wurde bekannt gegeben, dass die aus der einstigen Mifa-Bike Gesellschaft mbH hervorgegangene Sachsenring Bike Manfaktur GmbH in Sangerhausen ab 1. November die hochwertigen E-Bike Modelle »ST3« und »ST5« des Schweizer E-Bike-Anbieters Stromer baut (zusätzlich zu Stromers eigener Fertigung in der Unternehmenszentrale in Oberwangen). Wie Sachsenring soeben bekannt gab, werden ab sofort auch die schicken E-Cruiser des Schweizer Anbieters YouMo AG in Sangerhausen gefertigt. Zudem würde die Schweizer Nischenmarke künftig auch auf den flächendeckenden Service des deutschen Produzenten setzen.

Bisher produzierte die junge E-Cruisermarke YouMo AG ihre E-Bikes ausschließlich in der Schweiz. Allerdings kommt Geschäftsführer Knut Späte gebürtig aus der Harzregion. Nun vergibt der Wahlschweizer die Produktion seiner stylishen Designräder an einen Produzenten aus seiner Heimatregion: »Nicht nur der Heimatgedanke ließ mich diese Entscheidung treffen, sondern auch der Servicegedanke. Mit der Sachsenring Bike Manufaktur an unserer Seite können wir unseren deutschen Kunden einen Vor-Ort Service anbieten, den es für unsere E-Bikes in Deutschland vorher so nicht gab.«
Somit sind die YouMo E-Cruiser-Modelle »One C«, »One X250«, »One City C« und »One City X250« demnächst auch im Onlineshop der Sachsenring Bike Manufaktur GmbH erhältlich.
Dazu Sachsenring Bike Manufaktur-Geschäftsführer Stefan Zubcic: »Der Service spielt gerade im E-Commerce Bereich eine übergeordnete Rolle. Unser deutschlandweiter Vor-Ort Service erfreut sich immer mehr an Beliebtheit bei den Kunden, denn unsere fachkundigen Außendienst-Monteure leisten Hilfe und Reparaturen vor Ort und bringen sogar das vorab im Onlineshop ausgewählte Wunschbike, für eine Probefahrt vorbei.«
Mehr Info unter www.youmo.ch sowie www.sachsenring-bike.de.

Text: Jo Beckendorff/Sachsenring Bike Manufaktur, Foto: YouMo AG

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten