Cargobike-Sharing-Anbieter neues Mitglied im Bundesverband Zukunft Fahrrad

06.09.2021

Der Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) meldet ein neues Mitglied. Neu in dem Zusammenschluss von Unternehmen aller Bereiche der Fahrradwirtschaft ist der junge Cargobike-Sharing-Anbieter Sigo mit Sitz in Darmstadt. Er bietet einen Rund-um-die-Uhr-Verleih von E-Lastenrädern.

Zum Beitritt seines Unternehmens zum BVZF erklärt Tobias Lochen, Gründer von Sigo und Geschäftsführer: »Der BVZF und wir haben dasselbe Ziel: Wir wollen eine zukunftsfähige Mobilitätswende voranbringen und uns dafür einsetzen, dass das Fahrrad stärker im Verkehrsmix berücksichtigt wird. Im Verband sehen wir die Chance, gemeinsam mit anderen dazu beizutragen, dass die Städte verkehrsberuhigt und klimagerechter werden.«
Wasilis von Rauch, Geschäftsführer des BVZF, ergänzt: »Mit Sigo als einem der ersten bundesweiten Cargobike-Sharing-Anbieter in Deutschland erweitert der BVZF das vielfältige Spektrum seiner Mitglieder aus der Transportrad-Branche. Sigo schafft es mit seinem Sharing-Konzept, das E-Lastenfahrrad mehr Menschen zur Verfügung zu stellen oder es erstmals auszuprobieren. Damit bieten sie interessierten Radlerinnen und Radlern ein praktisches und umweltfreundliches Mobilitätsangebot. Wir freuen uns darauf, diese Idee mit Sigo und unserer AG Cargobikes weiter voranzubringen.«
Sigo ist nach eigenen Angaben mit seinen induktiven Ladestationen einer der ersten Anbieter eines vollautomatischen E-Lastenrad-Systems in Deutschland. Seit der Eröffnung der ersten Verleihstation Anfang 2020 konnte das Unternehmen in weiteren 16 deutschen Städten 26 Partner dazugewinnen. Das Unternehmen arbeitet mit Wohnungsunternehmen, Kommunen, und Energieversorgern zusammen, die ihre Projekte mit der nachhaltigen Mobilitätslösung von Sigo erweitern.
Foto: Sigo


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten