Rumänien: zusätzliche Corratec-Produktion ist schon angelaufen

26.01.2022
Erstes in Rumänien produzierte Corratec-Bike »E-Power X Vert Race«.

Bereits einen Monat vorher als bisher kommuniziert hat die Iko-Bikemarke Corratec an ihrem neuen zusätzlichen Produktionsstandort im rumänischen Timișoara ihren Produktionsstart gefeiert.

Das soll den Raublingern erst einmal einer nachmachen: erst vor drei Monaten hatten sie ein circa 30.000 Quadratmeter großes Betriebsgebäude in Timișoara erworben. Nach dem Aufbau aller Fertigungs-Maschinen wurde schon am 3. Januar die Produktion erster Corratec-Fahrräder und -E-Bikes aufgenommen.
Natürlich kam den Raublingern dabei entgegen, nicht erst ein Betriebsgebäude bauen zu müssen, sondern ein bereits bestehendes auf ihre Bedürfnisse umzurüsten. Nichtdestotrotz hat der Anbieter alles darangesetzt, in Zeiten des kaum zu befriedigenden Nachfrage-Booms schnellstmöglich mit einer Europa-Produktion loszulegen.
Mit der zusätzlichen Produktion können die Raublinger ihren Jahresoutput von bis dato circa 90.000 Einheiten mit einem Schlag auf circa 400.000 Einheiten ausbauen. Das Inhaber- und Geschäftsführer-Duo Konrad und Cielo Irlbacher sieht darin unter anderem »eine hervorragende Ausgangslage für steigende Auftragszahlen«.
Vor dem Produktionsstart wurden die neuen Mitarbeiter in Timișoara über Wochen ausgebildet und geschult. Knapp zwei Wochen nach Inbetriebnahme wurde am 14. Januar mit dem Corratec-Modell »E-Power X Vert Race« das allererste Bike in Timişoara fertiggestellt.
Laut Corratec konzentriert sich die neue Produktionsstätte nicht nur auf Kapazitätssteigerung. Für die Standort-Entscheidung seien auch Nachhaltigkeits-Parameter ausschlaggebend gewesen: »Timişoara befindet sich in einer geographisch optimalen Lage. Die daraus resultierende Verkürzung der Lieferwege ermöglicht eine Gesamteinsparung von bis zu 550 Tonnen Kohlendioxid jährlich. Verbaute Solarpanele für die Stromerzeugung erzielen zusätzlich ökologische Effekte, um ein Corratec Fahrrad oder E-Bike möglichst umweltschonend zu produzieren.«

Text: Jo Beckendorff/Corratec, Fotos: Corratec
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten